Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Enkeltrick erfolgreich: Senior um 30 000 Euro "erleichtert"

(ots) - Bereits am Dienstag wurde mit hiesiger Pressemeldung vor einer aktuellen Serie von Betrugsanrufen nach der hinreichend bekannten Enkeltrickmasche gewarnt.

Am gestrigen Tag gingen noch weitere gleichgelagerte Betrugsanrufe bei Siegen-Wittgensteiner Senioren ein. In einem Fall leider erfolgreich! Ein 85-jähriger Senior aus dem Altkreis Wittgenstein verlor dabei 30 000 Euro.

Der 85-Jährige hatte am Dienstagmorgen einen Anruf seines angeblichen "Neffen" erhalten, der ihn in dem Gespräch wegen einer Notlage um dringende finanzielle Hilfe bat. Der Senior begab sich nach dem Gespräch zu seinem Geldinstitut und holte dort 30 000 Euro ab, die dann im weiteren Verlauf von einem von seinem angeblichen Neffen beauftragten "Rechtsanwalt" an der Wohnung des Seniors abgeholt wurden.

Die Polizei schließt nicht aus, dass noch weitere ältere Menschen in den nächsten Tagen gleichlautende Anrufe bekommen könnten. Deshalb wird aus aktuellem Anlass nochmals vor dieser besonders perfiden Betrugsmasche gewarnt. Personen, die einen solchen Anruf erhalten, sollten sich schnellstmöglich (Notruf 110) mit der Polizei in Verbindung setzen. Gleichzeitig weist die Polizei in diesem Zusammenhang nochmals darauf hin, dass Geldgeschäfte unter Familienangehörigen im Regelfall zeitlich nicht so dringend sind, dass eine unmittelbare Entscheidung am Telefon getroffen werden müsste. Solche wichtigen Entscheidungen werden am besten in der guten Stube in ruhiger Atmosphäre unter persönlicher Anwesenheit aller Beteiligten getroffen. Deshalb sollte man sich am Telefon niemals unter Druck setzten lassen.

Ort
Veröffentlicht
28. Januar 2015, 13:51
Autor