Sag uns, was los ist:

Kletteraktivisten blockieren Kanaldurchfahrt

(ots) - Zwei Kletteraktivisten haben heute gegen 17:15 Uhr die Kanalfahrt unter der Brücke an der Wolbecker Straße blockiert. Die eingesetzten Polizeibeamten stellten vor Ort fest, dass sich zwei Personen von der Brücke abgeseilt hatten und nur wenige Meter über dem Wasser in Tragevorrichtungen saßen. Durch ihre Position war es Schiffen nicht mehr möglich, die Brücke an der Wolbecker Straße zu passieren. Die beiden Aktivisten wollten damit offensichtlich gegen den Transport von Teilen aus einem abgeschalteten Atomkraftwerk in Obrigheim demonstrieren. Ein Schiff mit so genannten Dampferzeugern aus dem AKW befand sich zum Zeitpunkt der Aktion unmittelbar vor der Brücke Wolbecker Straße. Das Schiff legte zunächst in Höhe der August-Schepers-Straße an.

Gegen 22:40 Uhr beendeten Beamte eines Spezialeinsatzkommandos die Blockadeaktion. Sie seilten sich von der Brücke zu den Aktivisten ab. Die Haltevorrichtungen wurden gelöst und beide Personen wohlbehalten auf ein Boot der Wasserschutzpolizei abgeseilt. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Anfangsverdachts des versuchten gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr. Die Aktion wurde von rund 20 Demonstranten am Kanalufer begleitet. Gegen 23:20 Uhr war der Kanal an der Brücke Wolbecker Straße wieder passierbar.

Ort
Veröffentlicht
28. Mai 2012, 22:13
Autor