Sag uns, was los ist:

Warnung vor Trickdiebstählen mit Goldringen

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Die Polizei Münster warnt vor Trickdieben, die vorgeben, vermeintliche Goldringe gefunden zu haben. In einem Fall sprach bereits am Freitagmittag ein Mann gegen 13:00 Uhr eine 87-jährige Rentnerin an der Bushaltestelle Domplatz an. Er gab vor, einen Goldring gefunden zu haben, diesen jedoch aus Zeitmangel nicht zum Fundbüro bringen zu können. Stattdessen bot er ihr den Ring gegen ein wenig Geld für Essen zum Kauf an. Als die Rentnerin dem Mann eine geringe Bargeldmenge aus ihrer Geldbörse für den Ring geben wollte, wurde sie durch den ankommenden Bus abgelenkt. Die Gelegenheit nutzte der Täter und entwendete aus ihrem Portemonnaie einen dreistelligen Bargeldbetrag. Bei dem Ring handelte es sich um eine billige Fälschung.

Am Dienstag (28.06.) sprach ein Unbekannter einen 69-jährigen Mann auf der Wermelingstraße an. Auch er teilte mit, er habe einen vermutlich wertvollen Ring gefunden, könne diesen aber aus Zeitmangel nicht zum Fundbüro bringen. Er übergab dem 69-jährigen den Ring und bat gleichzeitig um Kleingeld für einen Kaffee. Der Passant gab ihm zehn Euro. Da ihm der Sachverhalt im Nachhinein seltsam vorkam, meldete er den Vorfall der Polizei. Entwendet wurde dem 69-jährigen nichts.

In beiden Fällen sprach der Täter mit ausländischem Akzent. Wie der Polizei jetzt bekannt wurde sind in der letzten Zeit vermehrt Goldringe von geringem Wert beim Fundbüro abgegeben worden. Die Polizei bittet mögliche Opfer eines Trickdiebstahls oder Personen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich unter der Rufnummer 0251/275-0 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
29. Juni 2011, 13:54
Autor
whatsapp shareWhatsApp