Sag uns, was los ist:

Verkehrssicherheitsaktion am Donnerstag, 31. Mai 2012, von 11 - 14 Uhr an der Hammer Straße in Höhe der Josefskirche

(ots) - Anstieg der Verkehrsunfälle mit Kindern und unter Beteiligung von Radfahrern

Den deutlichen Anstieg der Verkehrsunfälle mit Kindern und Radfahrern im ersten Quartal 2012 nimmt die Polizei Münster zum Anlaß, auf die Probleme rund um den Radverkehr hinzuweisen. Im Rahmen einer Verkehrssicherheitsaktion an der Hammer Straße in Höhe der Josefskirche werden Radfahrerinnen und Radfahrer kontrolliert und hinsichtlich ihres möglichen Fehlverhaltens informiert. Mittels eines Dummies wird anhand eines Unfallgeschehens der Anhaltewegweg eines Radfahrers eindrucksvoll dargestellt.

"Mit dem Rad brauche ich 12 Meter zum Anhalten" ist die Botschaft, mit der Münsters Radfahrerinnen und Radfahrer sensibilisiert werden sollen. Eine plötzlich aufgehende Beifahrertür, ein ab- oder einbiegender PKW, ein unachtsamer Fußgänger oder auch ein Dackel an der langen Leine führten im Jahr 2011 im Stadtgebiet Münster zu 758 Verkehrsunfällen mit Radfahrerbeteiligung, bei denen 693 Radfahrerinnen und Radfahrer verletzt wurden. "Als Radfahrer muss ich jederzeit und überall damit rechnen, dass ein Kind vom Gehweg auf den Radweg läuft," so der Verkehrssicherheitsberater der Polizei Münster, Polizeihauptkommissar Christoph Becker, und "wenn dann noch sieben Meter zurückgelegt werden, bis ich überhaupt reagiere, ist häufig der Zusammenprall mit gravierenden Folgen vorprogramiert." Aber auch die sommerlichen Temperaturen der letzten Tage lassen Viele auf das Rad umsteigen, um das eine oder andere Gläschen am Aasee oder im Bierarten zu genießen. "Es muss sich jedoch jeder darüber im Klaren sein, dass das Radfahren unter Alkoholeinfluß bereits ab einem Wert von 0,3 Promille und Anzeichen von Fahrunsicherheit oder der Beteiligung an einem Verkehrsunfall zu einer Straftat werden und zum Entzug der Fahrerlaubnis führen kann," so Becker weiter. Die negative Wirkung alkoholischer Getränke und die Einschränkung auf den Gleichgewichtssinn so wie die Sehschärfe werden mittels "Rauschbrillen" im Rahmen der Informationsveranstaltung eindrucksvoll dargestellt.

Wir bitten um kurze Vorankündigung und laden zur Berichterstattung herzlichst ein!

Anlage: Flyer zur Aktion

  1. Mai 2012
Ort
Veröffentlicht
29. Mai 2012, 11:51
Autor
Rautenberg Media Redaktion