Sag uns, was los ist:

"Atme deinen Ärger weg!!!" Auch Polizisten haben mal Feierabend und möchten unfallfrei nach Hause gelangen.

(ots) - "Atme deinen Ärger weg!!!"

Auch Polizisten haben mal Feierabend und möchten unfallfrei nach Hause gelangen.

Gestern Nachmittag (29.08.2012) begab sich eine Polizeibeamtin auf dem Nachhauseweg und stand mit ihrem Fahrzeug im Baustellenbereich Metzer Straße/ Hammer Straße. Im Radio verfolgte sie "mit halbem Ohr" eine Debatte über Sterbehilfe. Als sie als zweites Fahrzeug bei Grün rechts in die Hammer Straße abbiegen wollte, korrelierte dieses mit dem Wunsch eines Radfahrers dort nach links abzubiegen. Der Fahrradfahrer schenkte ihren Bedürfnissen keine Aufmerksamkeit; nahm ihr konsequent die Vorfahrt und bog nach links ab und war weg. Dank einer Vollbremsung stand sie nun und konnte über den Vorschlag eines Kollegen nachdenken, der sagte: "Man muss auch mal lernen, seinen Ärger wegzuatmen!" Da sie auch meistens versucht die Beweggründe der anderen nachzuvollziehen, erinnerte sie sich ebenfalls an die Kopfhörer des Radfahrers, die vielen Präventionsaktionen ihrer Kollegen für Radfahrer, die vielen Unfälle, die sie schon mit schwer verletzten und auch leider getöteten Radfahrern aufnehmen musste - und die Radiodebatte über aktive Sterbehilfe. Wer weiß, was der junge Mann in dem Moment wohl gerade gedacht und was er wohl gerade über seine Kopfhörer gehört haben mag? Welchen Standpunkt der Radfahrer zu diesem Thema vertrat, konnte bislang nicht in Erfahrung gebracht werden. Die Polizistin hat auf jeden Fall gebremst und glücklicherweise rechtzeitig gestanden.

(Verfasserin: Sandra Hein, Verkehrssicherheitsberaterin)

Ort
Veröffentlicht
30. August 2012, 10:33
Autor
Unserort Redaktion