Sag uns, was los ist:

Kollision zwischen Auto und Kind mit Fahrrad-Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, Kanaldeckel ausgehoben, Jeepfahrer drohte mit einer Machete

(ots) - Kollision zwischen Auto und Kind mit Fahrrad Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen

Wetter Schon am Donnerstag, 14. Juli, gegen 17 Uhr kam es an der Einmündung Am Untertor/Fuhrstraße zu einem Unfall zwischen einem Auto und einem Kind auf einem Fahrrad. Das 11-jährige Mädchen erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei sucht Zeugen, da die Ermittlungen nach dem silbernen Auto mit dem bislang bekannten Korbacher Kennzeichen erfolglos verliefen. Insbesondere sucht die Polizei den Mann, der kurz nach dem Unfall zu dem Mädchen ging, ihr sagte, dass er sich das Kennzeichen notiert hätte und als Zeuge zur Verfügung stünde. Der Mann hatte leider seinen Namen nicht genannt! Nach bisherigem Wissen fuhr die Unfallverursacherin auf der Amönauer Straße zur Fuhrstraße. An der Kreuzung Fuhrstraße/Am Untertor passierte sie eine Verkehrsinsel auf der bereits zwei Kinder mit ihren Fahrrädern warteten. Obwohl sich die Dame mit dem Auto auf der Vorfahrtstraße befand und selbiger über die abgknickende Vorfahrt folgen wollte, hielt sie hinter der Insel vor dem "Abbiegen" an. Ein Kind ging just in dem Augenblick los, um die Straße zu überqueren. Plötzlich setzte das Auto zurück und es kam zur Kollision mit dem Rad des Mädchens. Das Kind stürzte und geriet unter das Auto, das glücklicherweise dann noch rechtzeitig stoppte. Die Frau stieg aus, verblieb noch an der Unfallstelle, sprach mit dem Mädchen, fuhr aber letztlich davon, ohne den Namen zu hinterlassen. Das Mädchen gab folgende Beschreibung der Frau ab: etwas dick; Brillenträgerin, kurze, blonde Haare, blau/grüne Augen, kleiner als 1,60 Meter, dunkle Hose, schwarzes T-Shirt mit gewelltem Muster, Halskette. Das ungefähre Alter der Dame konnte das Kind nicht schätzen. Bei dem Auto handelte es sich um einen "normalen" größeren silbernen Wagen. Die durch den Sturz mit Prellungen und Schürfwunden leicht Verletzte hatte sich ein Korbacher Kennzeichen mit den Trennbuchstaben VA und eine dreistellige Ziffer gemerkt. Die Ermittlungen hierzu verliefen allerdings bislang erfolglos. Die Frau hatte am Unfallort zudem behauptet Inhaberin eines Second-Hand-Geschäfts zu sein und hatte dem Mädchen Angeboten, sich etwas aussuchen zu dürfen. Erst später am Abend riefen die Eltern des Mädchens die Polizei. Zeugen, insbesondere der o.g. Mann, werden gebeten, sich bei der Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0 zu melden.

Ort
Veröffentlicht
29. Juli 2011, 12:22
Autor