Sag uns, was los ist:

Festnahme nach Raub; Mehrere Einbrüche; Vermisster Senior tot gefunden; Kradfahrer unter Drogeneinfluss; Taschendiebstahl

(ots) /- Marburg - Festnahme nach Raub

Am Freitag, 27. Juli, gegen 14.20 Uhr versuchte ein 21 Jahre alter Mann einen 46-Jährigen zu berauben. Der Jüngere zog sein Opfer in der Alten Kasseler Straße in eine Seitenstraße, würgte und schlug ihn und versuchte an die Geldbörse zu kommen. Zeugen bemerkten die Situ-ation und trennten die beiden. Die Polizei nahm den hinlänglich polizeibekannten 21-Jährigen im Anschluss vorübergehend fest. Die Ermittlungen gegen ihn dauern noch an. Der Ältere ließ seine Verletzungen im Krankenhaus untersuchen.

Cölbe - Mehrere Einbrüche

Aufgrund der räumlichen Nähe und ähnlicher Vorgehensweisen könnte ein Tatzusammenhang zwischen den Einbrüchen in ein Altenwohnheim Am Schubstein. zwei Kfz- Betriebe in der Kasseler Straße und im Bornwiesenweg sowie ein Wohn- Bürohaus Betrieb in der Kasseler Straße bestehen. Die Tatzeiten waren am zurückliegenden Wochenende, vermutlich in der Nacht zum Samstag, 28. Juli. Nach den ersten Ermittlungen entstanden durch die Hebeleien jeweils Sachschäden in Höhe von mehreren Hundert Euro. Der oder die Täter blieben offenbar ohne Beute. Wer hat am letzten Wochenende an den beschriebenen Tatorten verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat z. B. Fahrzeuge oder Personen bemerkt? Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Vermisster Senior tot gefunden

Ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes fand Sonntagabend (29. Juli), gegen 21.45 Uhr, einen seit Samstagabend, 19.45 Uhr, vermissten Mann. Für den 83 Jahre alten Senior kam jede Hilfe zu spät. Er lag abseits befestigter Wege tot in einem Gebüsch an einer Böschung unterhalb der Mensa auf den Lahnbergen. Die ersten Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf eine fremd-verschuldete Todesursache. Der Vermisste hatte Samstag die Klinik unbemerkt verlassen. Die Suchmaßnahmen am gleichen Abend sowie am nächsten Tag waren trotz des Einsatzes eines Hubschraubers und deines so-genannten Mantrailers (Suchhund) der THW Marburg erfolglos geblieben.

Kirchhain - Kradfahrer unter Drogeneinfluss

Zunächst war es die Pupillenreaktion, die den Verdacht eines Drogenkonsums begründete, dann gab der Fahrer des Kleinkraftrades den Konsum von Marihuana zu. Der Test reagierte danach wie erwartet positiv, sodass die Polizei die notwendige Blutprobe veranlasste und die Weiter-fahrt beendete. Die Polizei Stadtallendorf hatte den 36-jährigen Mann aus dem Ostkreis am Freitag, 27. Juli, um 12 Uhr, in Kirchhain gestoppt und überprüft.

Marburg - Taschendiebstahl

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Aufklärung eines Taschendiebstahls beitragen können, der sich bereits am Donnerstag, 26. Juli, zwischen 10.45 und 11.30 Uhr, im Lidl-Markt in der Mar-burger Straße ereignete. Der Täter stahl einer Kundin aus der am Schulterriemen getragenen Umhängetasche eine Geld-börse mit Personalausweis, Bankkarten, Schwerbehindertenausweis und einem dreistelligen Bargeldbetrag. Möglicherweise kann ein weiterer Kunde wichtige Angaben machen. Mit diesem Mann kam es während des Einkaufs zu zwei Begegnungen. Der 30 bis 40 Jahre alte, etwa 1,65 Meter große Mann mit kurzen dunklen Haaren war mit seinem etwa zweijährigen Jungen im Kinderwagen im Geschäft. Für die Polizei könnte der Mann ein wichtiger Zeuge sein. Er wird gebeten, sich mit der Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen. Wer kennt diesen Mann oder wer kann Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung führen?

Martin Ahlich

Ort
Veröffentlicht
30. Juli 2018, 09:08
Autor
Rautenberg Media Redaktion