Sag uns, was los ist:

"Ziehbewegung" am Gürtel führt zu Haft - 49-Jähriger wird Haftrichter vorgeführt

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /-

Bei einem 49-Jährigen, der am Hauptbahnhof glaubte lustig zu sein, und eine Bewegung gegenüber Bundespolizisten vollzog, als würde er eine Waffe aus dem Gürtel ziehen, förderte ein Datenabgleich eine Festnahmenotierung zu Tage.

Gegen 16:45 Uhr rempelte ein 49-jähriger Bulgare am Ausgang Bayerstraße des Hauptbahnhofes eine Steife der Bundespolizei an. Anschließend vollführte er eine Bewegung, mit der andeutete, dass er eine Waffe aus dem Gürtelbereich zieht. Bei der daraufhin folgenden Personalienfeststellung widersetzte er sich den Maßnahmen der Beamten. Ein Datenabgleich auf der Wache förderte eine Fahndungsnotierung der Staatsanwaltschaft München I zu Tage. Wegen Hausfriedensbruch war der Wohnsitzlose zu einer Geldstraße von 300 EUR verurteilt worden. Da der mit 2,4 Promille Alkoholisierte diese bislang nicht beglich und keine Barmittel beschaffen konnte, wird er, für die voraussichtlich kommenden 30 Tage, von der Justiz verwahrt werden.

Ort
Veröffentlicht
08. Oktober 2018, 08:49
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!