Sag uns, was los ist:

S-Bahn fährt bei Rangierfahrt auf S-Bahn: Reisende nicht betroffen - hoher Sachschaden

whatsapp shareWhatsApp

(ots) Am Montagabend (9. Dezember) fuhr die Triebfahrzeugführerin einer S-Bahn im Betriebswerk Steinhausen bei einer Rangierfahrt ohne Reisende auf eine stehende S-Bahn auf. Dabei entstand an beiden S-Bahnen und dem Oberbau (Gleiskörper) nach erster Schätzung ein Sachschaden von rund 200.000 Euro.

Eine 21-jährige Triebfahrzeugführerin befuhr im Betriebswerk Steinhausen mit ihrer S Bahn gegen 23:30 Uhr Rangiergleise. Dabei übersah sie im Gleis 106 - vermutlich aus Unachtsamkeit, so erste Ermittlungen - eine abgestellte S- Bahn. Ungebremst fuhr sie mit rund 25 Stundenkilometern auf die stehende S-Bahn auf. Dabei entstand - nach ersten Schätzungen - ein Sachschaden in Höhe rund von rund 200.000 Euro.

Da es sich um eine Leerfahrt (ohne Reisende) handelte, und auch die Triebfahrzeugführerin (außer einem leichten Schock) unverletzt blieb, entstand kein Personenschaden.

Die Ermittler der Münchner Bundespolizei sicherten mit den Spezialisten der Deutschen Bahn AG die Fahrdaten und nahmen den, mit deutlichem Zeitverzug gemeldeten Bahnbetriebsunfall erst gegen Dienstagmittag auf. Zudem wurde das Mobilfunktelefon der 21-Jährigen sichergestellt, um festzustellen, ob es sich zum Tatzeitpunkt in Betrieb befand.

Bei dem Zusammenstoß wurde zudem der Oberbau auf ca. 30 m deformiert. An zwei S-Bahnen waren die Kupplungen erheblich beschädigt worden. Zudem wurden Sitzreihen im Inneren der S Bahn beschädigt.

Die Bundespolizei ermittelt gegen die 21-Jährige wegen Gefährdung des Bahnverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Wolfgang Hauner Bundespolizeiinspektion München Arnulfstraße 1 a - 80335 München Telefon: 089 515 550 215 E-Mail: bpoli.muenchen.oea@polizei.bund.de

Die Bundespolizeiinspektion München ist zuständig für die polizeiliche Gefahrenabwehr und Strafverfolgung im Bereich der Anlagen der Deutschen Bahn und im größten deutschen S-Bahnnetz mit über 210 Bahnhöfen und Haltepunkten auf 440 Streckenkilometern. Der räumliche Zuständigkeitsbereich der Bundespolizeiinspektion München mit dem Bundespolizeirevier München Ost und Diensträumen in Pasing und Freising umfasst neben der Landeshauptstadt und dem Landkreis München die benachbarten Landkreise Dachau, Ebersberg, Fürstenfeldbruck, Starnberg, Erding und Freising. Sie finden uns im Münchner Hauptbahnhof unmittelbar neben Gleis 26. Telefonisch sind wir rund um die Uhr unter 089 / 515550 - 111 zu erreichen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder oben genannter Kontaktadresse.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4464994 OTS: Bundespolizeidirektion München

Original-Content von: Bundespolizeidirektion München, übermittelt durch news aktuell

Ort
Veröffentlicht
11. Dezember 2019, 09:36
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!