Sag uns, was los ist:

(ots) /- Am heutigen Samstag, um 19:23 Uhr wurde der Rettungsleitstelle ein Verkehrsunfall mit zwei Verletzten gemeldet. Ein Kind sollte im Fahrzeug eingeklemmt sein. Neben dem Rettungsdienst und der Feuerwehr wurde auch ein Streifenwagen zur Unfallstelle entsandt. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen befuhr ein 26jähriger Hennefer die L189 von Neunkirchen-Seelscheid in Richtung Much. Auf dem Beifahrersitz wurde er von seinem 10jährigen Neffen aus Much begleitet. Nach Angaben des Fahrers sei ihm - auf gerader Strecke - ein Motorrad auf seinem Fahrstreifen entgegen gekommen. Er sei dann ausgewichen und gegen einen Baum gefahren. Diese Einlassung gilt, insbesondere unter der Feststellung, dass der Fahrer 2 Promille Alkohol in der Atemluft hatte, als sehr unglaubwürdig. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei von einem alkoholbedingten Fahrfehler mit Abkommen von der Straße aus. Bei dem Aufprall an dem Baum, neben der Fahrbahn, wurde der 10jährige Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 3" in eine Kölner Spezialklinik geflogen. Der Fahrzeugführer wurde ebenfalls verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Da er nicht im Besitz eines Führerscheins ist, konnte dieser auch nicht sichergestellt werden. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Die Schadenshöhe wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Unfallstelle musste während der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. (DS)
mehr