Sag uns, was los ist:

Anmeldetermine am PKG Overath Die Anmeldung zum Schuljahr 2019 / 2020 - Informationen für Grundschuleltern - Die Anmeldung findet in der Zeit von Montag, 25.02.2019 bis Freitag, 22.03.2019 statt. In einem Anmeldegespräch möchten wir unsere zukünftigen Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern gern persönlich kennenlernen. Vereinbaren Sie bitte unbedingt einen Termin über das Sekretariat (persönlich am Tag der offenen Tür oder telefonisch unter der Nummer 02206-9050960) und kommen Sie zum vereinbarten Zeitpunkt gemeinsam mit Ihrem Kind! Die Gespräche sind in folgenden Zeiträumen möglich: 25. Februar bis 22. März 2019, im Einzelnen: Mo. 25.02.: 13.00 - 17.00 Uhr; Di. 26.02.: 14.15 - 15.15 Uhr; Mi. 27.02.: 12.30 - 16.30 Uhr; Do. 28.02.: keine Anmeldungen (Karneval); Fr. 01.03.: keine Anmeldungen (Karneval); Mo. 04.03.: keine Anmeldungen (Karneval); Di. 05.03.: keine Anmeldungen (Karneval); Mi. 06.03.: 12.30 - 16.30 Uhr; Do. 07.03.: 8.30 - 17.00 Uhr; Fr. 08.03.: 8.30 - 15.15 Uhr Mo. 11.03.: keine Anmeldungen (päd. Tag); Di. 12.03.: 9.00 - 11.00 und 13.00 - 15.00 Uhr; Mi. 13.03.: 12.30 - 16.30 Uhr; Do. 14.03.: 8.30 - 12.30 und 13.00 - 17.00 Uhr; Fr. 15.03.: 8.30 - 15.15 Uhr Mo. 18.03.: 13.00 - 15.15; Di. 19.03.: 9.00 - 11.00 und 13.00-16.00 Uhr; Mi. 20.03.: 12.30 - 15.00 Uhr; Do. 21.03.: 8.30 - 12.30 und 13.00-17.00 Uhr; Fr. 22.03.: 8.30 - 15.15 Uhr Für die Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen: - ausgefülltes Anmeldeformular (zum Download auf der Homepage) - Kopie des Halbjahreszeugnis der Klasse 4 - Kopie der Übergangsempfehlung der Grundschule (für Anmeldung Klasse 5) - Passbild - Geburtsurkunde bzw. Familienbuch - Original des Anmeldescheins für weiterführende Schulen Wir freuen uns auf Sie und Ihr Kind! Die Schulleitung und das Erprobungsstufenteam des PKG Overath gez. David Hubert, Ralph Völler, Eva Rohde, Katharina Ludwig, Vera Krohn
mehr 
Von Krabat bis Polly Schlottermotz - Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs "Wann gibt es das Eis", sagte Mira mit leicht ehrfürchtiger Stimme und sichtlich aufgeregt, nachdem sie gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrem Deutschlehrer die Stadtbibliothek der Kreisstadt Siegburg betreten und auf den vorbereiteten Stühlen Platz genommen hatte. Eine große Portion Eis nämlich sollte die versprochene Belohnung ihrer Mutter sein, nachdem Mira Kandel aus der Klasse 6e als Schulsiegerin des Antoniuskollegs am 25. Februar zum kreisweiten Entscheid des diesjährigen Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels fahren durfte. Dieser kürt alljährlich unter den Sechstklässlerinnen und Sechstklässlern den besten Leser oder die beste Leserin Deutschlands. Und so war nun Mira für das AK in der zweiten Runde. Mit einer bravourösen Leseleistung aus ihrem selbst gewählten und vorbereiteten Textauszug aus dem Roman "Polly Schlottermotz" von Lucy Astner konnte sie als eine der 20 besten Leserinnen und Leser der rechtsrheinischen Schulen die Jury von sich überzeugen, sodass sie schließlich in die finale Leserunde des Kreisentscheides gelangte. Dort galt es, einen völlig unbekannten Text vorzulesen. Und auch wenn Mira hier einen guten Vortrag zeigte, konnte sie sich letztlich nicht gegen die sehr starke Konkurrenz durchsetzen. Am Ende jedoch war dies zweitrangig. Was bleibt, ist eine hervorragende Leistung, zu der wir Mira recht herzlich gratulieren möchten! Zudem danken wir Mira für ihren Einsatz, mit dem sie das AK unter den rechtsrheinischen Schulen des Kreises würdig vertreten hat, denn "es bedarf einer gehörigen Portion Mut und eines gewaltigen Lesetalents vor einem fremden Publikum einen völlig unbekannten Text vorzutragen", wie der Bürgermeister der Kreisstadt Siegburg, Franz Huhn, feststellte, der zur finalen Leserunde sowie zur Siegerehrung und Preisverleihung in die Stadtbibliothek gekommen war. Doch noch viel bedeutsamer ist die Aussage von Mira selbst: "Es hat mir Spaß gemacht, zu lesen." Daniel Steinmann
mehr