Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Vorstellung von "Stiftung Much“ im Mucher Rat

whatsapp shareWhatsApp

Vorstellung von "Stiftung Much“ im Mucher Rat

Leitmotiv: Unsere Zukunft sind Jugend, Bildung und Familie

Angesichts extremer werdender Gewalttaten - zuletzt aus der Rassismus-Szene in Halle - sowie Zunahme von Hass und Häme in den sogenannten "sozialen Medien", zeigt gerade das Ehrenamt, dass liebevoller Umgang miteinander immer wichtiger wird, um einer Entmenschlichung unserer Gesellschaft entgegen zu wirken.

Much hat diese Botschaft längst verstanden, schaut man auf die Vielzahl ehrenamtlich tätiger Bürgerinnen und Bürger. Die Initiative "Stiftung Much", welche bereits im Juli 2019 ihre Beurkundung als Stiftung seitens der Bezirksregierung Köln erhielt, stellt ein weiteres und wichtiges Element menschlichen Zusammenlebens in unserer Gemeinde dar.

Die Initiatoren wollen weitere Perspektiven zur Entwicklung praktischer Hilfen eröffnen. Die generationsübergreifende Idee von "Stiftung Much" wurde am 10.10. dem Rat der Gemeinde vorgestellt. Eine nachhaltige Förderung von Chancen, der Abbau von Hemmschwellen, Hilfe zur Selbsthilfe, jungen Menschen Orientierung vermitteln u.v.m. stehen dabei im Mittelpunkt. Und diese Stiftung strebt eine enge Zusammenarbeit mit Kommune, Vereinen, Organisationen und auch der Lokalpolitik an. Dies wurde im Rat ausdrücklich begrüßt.

Die zusammen gefasste Präsentation von "Stiftung Much" stellt das Gründungsteam sowie ein Grundkonzept der Themen vor, welche abgearbeitet werden sollen. Auch der darin enthaltene aktuelle Stand gibt Auskunft über Beantragung, Förderung und eine Startfinanzierung. Ein Anfang ist gemacht. Man darf der Hoffnung Ausdruck geben, dass Much die Stiftung annimmt, nutzt und ihr auch durch Spenden den weiteren Weg möglich machen wird.

Wer die im Rat vorgestellte Präsentation sehen möchte, findet sie auf unserer Homepage <http://www.cdu-much.de>

in Rubrik GEMEINDE MUCH>VEREINSLEBEN als Anlage zum download.

Ihre CDU-Much

H Petri

Ort
Veröffentlicht
11. Oktober 2019, 20:03
Autor
whatsapp shareWhatsApp