Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Mucher Heufresserspiele 2015

Alle Heufresser-Teams konnten zeigen, was man mit getrocknetem Gras anstellen kann

Am vergangenen Sonntag war es nach 2 Jahren mal wieder so weit. 8 Teams stellten sich den sportlichen Herausforderungen der Heu-Wasser-Spaß-Wettkämpfe.

Wieder ganze Arbeit im Vorfeld hatte das fast komplette Kreiselteam SKeinz unter der Leitung der Kameraden Pilenz, Stefan und Andy Söntgerath sowie „Heinz" Weißenberg und „Wulsti" Merten geleistet. Die Arena auf dem Lindenplatz präsentierte sich sportlich ambitioniert, aber auch gegenüber den Vorjahren „auf den Balken" leicht entschärft. Dadurch sollte das Unfall- und Verletzungsrisiko reduziert werden, was auch gelang. Trotzdem landeten viele der Teilnehmer in dem an diesem warmen Sonntag wohltuende kühlen Nass.

Auch während der Wettkämpfe war die Truppe vom SK mit vielen Mitgliedern präsent und sorgte in der Arena für einen reibungslosen Ablauf, Stefan Söntgerath bot eine souveräne Moderation und im Getränkepilz wurde von den Mitgliedern Höchstleistung gefordert. So waren zwischenzeitlich fast alle Getränke ausverkauft. Soviel Durst hatten die Teams und Besucher noch nie zuvor.

Am Ende siegte das Team aus Groß Köris ganz knapp vor den Gerlekusener Heuschwänzen. Aber allen teilnehmenden Teams gebührt unser uneingeschränkter Respekt. Sie alle zeigten tolle Leistungen und am Ende siegt doch immer auch der olympische Gedanke.

Für Fragen und Anregungen stehen wir gern zur Verfügung. Unterstützen, was gut für Much ist!

Werner Michels, Telefon 2598, E-Mail werner1112@web.de

Klaus Reker, Telefon 2827, E-Mail klaus.reker.much@t-online.de

Viel Arbeit im Becken und die zahlreichen Zuschauer hatten ihren Spass

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
03. Juli 2015, 00:00
Autor