Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Generalversammlung Bürgerhaus Wellerscheid e.V.

Am 17. April fand im Bürgerhaus unsere Generalversammlung statt.

Der Vorstand hatte auf rege Beteiligung der Mitglieder und evtl. Gäste gehofft, wurde aber leider ein wenig enttäuscht, da von fast 100 Mitgliedern knapp 20 anwesend waren. Unser 1. Vorsitzender weist schon bei der Begrüßung darauf hin, wie wichtig es sei, dass gute ldeen vieler Mitglieder bei der GV zu neuen Ergebnissen für unser Bürgerhaus führen können. Wir alle sind auf die Beteiligung vieler angewiesen.

Trotz zusätzlicher Veranstaltungen an Rosenmontag und 1. Mai hatte die Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben zum Ergebnis, dass wir ein tüchtiges Minus eingefahren haben. Allerdings gab es auch Ausgaben (z. B. Erneuerung der Stromanlage), die wir in ihrer finanziellen Höhe hoffentlich so schnell nicht wieder stemmen müssen.

Trotzdem müssen wir; da waren sich alle Anwesenden einig, mit der gebotenen Vorsicht und auch mit guten ldeen der Mitglieder ( siehe dazu Beteiligung) mit neuen Veranstattungen und Möglichkeiten vorankommen.

Aus der Mitgliedschaft kam dazu bei reger Diskussion mancher guter Vorschlag; unter anderem seies dringend geboten, unseren lnternetauftritt so präzise und inhaltsreich zu fassen, dass er eine verlässliche und hinreichende Quelle für alle werden kann, die mit dem Bürgerhausverein in Kontakt treten wollen. Zugleich wurde angemahnt, auch etwas Adäquates für die zu schaffen, die kein lnternet haben. Gründliche Überlegungen zu diesem Themenkreis wurden vom Vorstand zugesagt.

Auf Nachfrage aus dem Auditorium sagte der Vorstand, im Moment seien keine größeren Ausgaben in Sicht, zumalsich die Situation mit der Kreisverwaltung sehr beruhigt habe. KH Schulte nahm die Gelegenheit zum Anlass, sich bei allen zu bedanken, die sich durch ihren tätigen Einsatz um den Erhalt des Bürgerhauses verdient gemacht haben, und nannte ausdrücklich Thomas Kasten, Walter Trömpert und William Jude. Auch viele andere könnten noch genannt werden.

Die wichtige Zusammenarbeit mit unserem Wellerscheider Ernteverein laufe sehr gut, sagte Schulte, und trage zu unserer Sicherung in hohem Maße bei.

Einiges ließe sich noch berichten, würde aber die Möglichkeiten an dieser Stelle sprengen.

Zum Schluss: Der Vorstand insgesamt wurde von den Mitgliedern einstimmig entlastet und die notwendigen Wahlen wurden ordnungs- und satzungsgemäß durchgeführt.

Karl-Heinz Schulte wurde für 2 Jahre zum 1. Vorsitzenden einstimmig wiedergewählt.

Reiner Zoeller, Schrlftführer

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
01. Mai 2015, 00:00
Autor
Rautenberg Media Redaktion