Sag uns, was los ist:

Einfach sauber: Saubere Tour, saubere Landschaft, #### Der Sauerland-Radring Radevent mit besonderer Qualität 9 Teilnehmer von uns starteten mit ihren E-Bikes, zunächst auf dem PKW-Anhänger, nach Finnentrop und um von dort aus das Abenteuer Sauerland-Radring zu radeln. Bei optimalem Wetter auf top gepflegten Radwegen, zum Teil auf alten Bahntrassen, ging es durch das schöne Sauerland, durch den "Fledermaustunnel", vorbei an kleinen und sehr gepflegten Städten und Orten mit tollen Fachwerkfassaden, vorbei an Flüssen und durch gepflegte Wälder mit noch schönen Baumbeständen. Was uns allen besonders auffiel: Alles war Picobello sauber und gepflegt, ganz anders als bei uns im Land, wo manche Zeitgenossen, die scheinbar so schwach sind, dass ihnen die Essensreste, Zigarettenstummel und leere Verpackungen, Dosen und Fläschchen einfach aus dem Gesicht bzw. aus der Hand fallen. Lang ist er schon, der Sauerland-Radring, aber mit moderaten Steigungen und langen Abfahrten in schöner Landschaft entlang von Bächen und Flüssen, der Mittagspause in einem schönen Biergarten, was Josef Willms zu der Aussage verleitete: "Wie im Urlaub!" Da die Gegend auch die Heimat von Werner Irle und Franz Albert Joch ist, steuerten die Beiden zusätzliche Informationen bei und so war es dann am Ende nicht nur eine sportliche, sondern auch eine informative Tour und zum Schluss an Salhausen vorbei, einem schönen Kneipp-Kurort. Einfach klasse. Für die Radsportfreunde Much Alfred Haas, Bürgermeister IR
mehr