Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Rumänischer Reisebus mit erheblichen Mängeln stillgelegt

(ots) /-

Ein Verkehrsteilnehmer teilte der Polizeiautobahnstation Montabaur am Freitag, dem 15.06.2018 telefonisch gegen 11:25 h mit, dass er auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Frankfurt am Main einen Kraftomnibus mit rumänischer Zulassung festgestellt habe, bei dem er eine Beschädigung der Stoßdämpfer bzw. Federn vermutete. Der mit zwei Fahrern besetzte Bus wurde fahrender Weise durch eine Funkstreifenwagenbesatzung festgestellt und auf der Tank- und Rastanlage Heiligenroth einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da das Fahrwerk des Busses nicht eingesehen werden konnte, wurde der Bus durch die Streifenwagenbesatzung zur TÜV Station Heiligenroth begleitete. Die Begutachtung durch die TÜV Prüfer ergab, dass der Bus mehrere erhebliche technische Mängel im Bereich der Bremsen, der Auspuffanlage und auch der Stoßdämpfer aufwies. Das Fahrzeug wurde als verkehrsunsicher eingestuft. Weiterhin wurden im Rahmen der Auswertung der Daten des digitalen Fahrtenschreibers erhebliche Verstöße im Bereich der Lenk- und Ruhzeiten festgestellt. Die Weiterfahrt wurde daraufhin untersagt. Der Bus wurde im europäischen Fernverkehr auf der Route Rumanien - England eingesetzt. Gegen die Fahrer und den Halter wurden entsprechende Ordnungswidrigkeitenanzeigen gefertigt. Es dürften insgesamt Bußgelder im Bereich von einigen Tausend Euro festgesetzt werden. Der Fahrzeugschein des Buses wird an die zuständige Zulassungsstelle abgegeben mit dem Ziel, den Bus außer Betrieb zu setzen.

Ort
Veröffentlicht
17. Juni 2018, 20:23
Autor
Rautenberg Media Redaktion