Sag uns, was los ist:

Gemeinsam für die Zukunft: zdi-Netzwerk: #### MINT im Rhein-Sieg-Kreis wächst kontinuierlich Rhein Medieninformation 11.10.2019/430 -Sieg-Kreis (an) - Die Bildungsregion Rhein-Sieg-Kreis freut sich über 24 neue Partnerinnen und Partner in ihrem zdi-Netzwerk zur MINT-Förderung: Zehn Unternehmen und Institutionen, zwei Gymnasien, eine Gesamtschule, eine Sekundarschule, eine Hauptschule, eine Förderschule, zwei Grundschulen und auch sechs Kindertageseinrichtungen haben jetzt bei einer Veranstaltung in der Gesamtschule West in Trägerschaft der Stadt Hennef die offizielle zdi-Partnerurkunde erhalten. Unter den Neuzugängen sind mit der Stadt Hennef und der Gemeinde Much auch zwei kreisangehörige Kommunen. "Das zdi-Netzwerk wächst beständig weiter", sagte Thomas Wagner, der Schuldezernent des Rhein-Sieg-Kreises, bei der Übergabe der zdi-Partnerurkunden. "Die Vernetzungen der verschiedenen Bildungspartner untereinander haben großes Potential. Dadurch können Kinder und Jugendliche praktische Erfahrungen im MINT-Bereich machen. Dies macht die Lebenswelt erfahrbar, weckt Interesse an den MINT-Themen und kann so einen Beitrag zur Fachkräftesicherung leisten." v.l. Schuldezernent Thomas Wagner, Leiterin Jugendzentrum Gilda Wex-Beuke, Fachbereichsleiterin Bürger und Familie Gaby Hofsümmer Das zdi-Netzwerk wird in Trägerschaft des Rhein-Sieg-Kreises kreisweit ausgebaut und hat sich zum Ziel gesetzt, die MINT-Förderung von Kindern und Jugendlichen zu unterstützen. MINT steht für die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, zdi bedeutet "Landesinitiative Zukunft durch Innovation". Im zdi-Netzwerk:MINT im Rhein-Sieg-Kreis haben sich u.a. Kitas, Schulen, wissenschaftliche Bildungseinrichtungen, Unternehmen, Stiftungen und öffentliche Verwaltungen zusammengeschlossen, um Jugendliche für MINT zu begeistern. Auf diese Weise werden die Chancen erhöht, Fachkräfte für die Zukunft zu gewinnen. Aktuell ist die Anzahl der Partnerinnen und Partner im zdi-Netzwerk auf 82 angewachsen. "Ich freue mich, dass Bürgermeister Klaus Pipke die zdi-Partnerurkunde für die Stadt Hennef entgegennehmen konnte", erklärte Martin Herkt, Beigeordneter der Stadt Hennef, als Co-Gastgeber und Vertreter der neuen Partnerstadt. "Das ist für uns einerseits Wertschätzung für unser bisheriges Engagement als Schulträger, gleichzeitig aber auch Ansporn, aktiv die Entwicklung des Netzwerks in Hennef durch Akquise weiterer Akteure, vor allem aus der Wirtschaft, zu unterstützen." Bei der Partnerveranstaltung in der Gesamtschule Hennef-West wurden aber nicht nur die neuen zdi-Partner begrüßt, es ging auch darum, dass sich alle Netzwerk-Akteure kennenlernen, Ziele auf neue Art in den Blick nehmen und Informationen und Erfahrungen austauschen, also "netzwerken". Die Koordination des zdi-Netzwerkausbaus übernimmt das Regionale Bildungsbüro im Amt für Schule und Bildungskoordinierung des Kreises. Weitere Informationen sind im Internet zu finden: Kontakt per Mail:
mehr