Sag uns, was los ist:

Der Museumsverein Elsdorf hat seinen neuen Bildkalender für das Jahr 2020 herausgebracht. Gemäß dem Vereinsmotto „Vergangenheit sichtbar machen. Gegenwart erleben.“ hat der Museumsverein nun im fünften Jahr in Folge einen Bildkalender aufgelegt. Der Verein präsentiert im Bildkalender 2020 erneut Gebäude aus dem Elsdorfer Stadtgebiet, die eine lange Geschichte vorweisen können, und größtenteils heute noch im Stadtbild präsent sind. Die Zeichnungen stammen allesamt aus der Feder des Heimatforschers und Museumsvereinsmitglied Johannes Mausbach aus Elsdorf-Berrendorf. „Wir freuen uns, dass wir mit unserer Publikationsreihe auch im Jahr 2020 wieder historische Ansichten beliebter Gebäude im Elsdorfer Stadtgebiet präsentieren, und über die Geschichte der einzelnen Bauwerke informieren können. Ein großer Dank gilt Johannes Mausbach, der uns die Zeichnungen für den Kalender zur Verfügung gestellt hat.“, so Schriftführer und Pressewart Daniel Hamm vom Museumsverein Elsdorf. Im neuen Bildkalender sind u.a. folgende Motive zu finden: Prömpershof, Synagoge Elsdorf, Burg Desdorf, Kirche St. Lucia, Gut Brockendorf, Kirche St. Mariä Geburt, Haus Etzweiler und Wegekapelle bei Stammeln. Jedes Bild enthält eine ausführliche Beschreibung der Historie. Der Kalender im DIN A 4-Format kann zum Preis von 13,00 € bei folgenden Verkaufsstellen erworben werden: Foto Servos Köln-Aachener-Straße 92 50189 Elsdorf Lotto Wirtz Giesendorfer Straße 2 50189 Elsdorf-Berrendorf
mehr 
Reinhard Knoll, Präsident des Landesmusikrats NRW (www.lmr-nrw.de), hatte Mühe, bei der Ergebnisbekanntgabe den Jubel zu übertönen. Der große Saal der Historischen Stadthalle Wuppertal war am vergangenen Wochenende voll. Das ganze Wochenende haben Orchester aus Nordrhein-Westfalen, darunter auch das Kammerorchester Stringendo, den Jurys in den Sälen der Stadthalle das Beste geboten, was sie in den vergangenen Arbeitsphasen erarbeitet haben. In sieben Hauptkategorien des Wettbewerbs traten die insgesamt 48 Orchester auf. Sie wurden von fachkundigen Jurorinnen und Juroren bewertet. Das Kammerorchester Stringendo Sankt Augustin hat hierbei in der Kategorie „A3, Kammerorchester“, zum 2. Mal in Folge mit hervorragendem Erfolg (23 Punkten) teilgenommen und wird durch den Landesmusikrat zum 10. Deutschen Orchesterwettbewerb 2020 weiter gemeldet! Dieser findet im Rahmen des Beethovenfestivals in der Zeit vom 16. Bis 23. Mai 2020 in Bonn statt. Der Deutsche Orchesterwettbewerb findet seit 30 Jahren im olympischen Turnus von vier Jahren statt. Austragungsorte waren bislang Würzburg, Berlin, Goslar, Gera, Karlsruhe, Osnabrück, Wuppertal und Hildesheim. Er wird finanziell getragen von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Hauptförderer bis einschließlich 2020 sind die Volksbanken und Raiffeisenbanken. Nähere Information zu dem Orchester, und wie Sie es unterstützen können, können sie auf der Homepage www.stringendo-sanktaugustin.de, sowie auf Facebook nachlesen.
mehr