Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Moers - Wohnungseinbruchsdiebstahl / Kripo ermittelte Tatverdächtigen nach Spurenauswertung und gibt Tipps

(ots) - Am 25.10.2015 gegen 19.30 Uhr hörte eine Anwohnerin laute Geräusche aus einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Orchideenstraße. Da sie davon ausging, es handle sich um Umzugsarbeiten, schenkte sie den Geräuschen keine weitere Beachtung. Polizeibeamte stellten gegen 22.15 Uhr fest, dass Unbekannte in die Wohnung eingebrochen waren und Schmuck, Bargeld und Sparbücher entwendet hatten. Die Kriminalpolizei, die noch am Abend die Ermittlungen aufnahm, sicherten Spuren. Diese konnten jetzt ausgewertet werden. Hiernach gilt ein 26-jähriger Mann aus Bosnien-Herzegowina ohne festen Wohnsitz als dringend tatverdächtig. Die weiteren Ermittlungen der Kripo dauern zurzeit noch an.

Die Polizei rät in diesem Zusammenhang:

Rufen Sie uns auch unter der 110 an, wenn Sie verdächtige Beobachtungen machen:

Sie hören Klirren von Glas, Geräusche aus dem Treppenhaus? Nicht nur Handwerker bohren, hämmern und hebeln! Es könnten auch Einbruchgeräusche sein!!

Nach den Erfahrungen der Polizei trägt Nachbarschaftshilfe entscheidend zur Verhinderung von Einbrüchen bei. Achten sie deshalb bewusst auf verdächtige Situationen in der Nachbarschaft bzw. auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück. Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.

Für weitere Fragen, Anregungen und Tipps wie auch zur Beratung über Möglichkeiten der technischen Sicherung stehen die Mitarbeiter des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz in Wesel (Schillstraße 46, 46483 Wesel, Tel.: 0281 / 107 - 4420) kostenlos zur Verfügung.

Ort
Veröffentlicht
22. Februar 2016, 14:18
Autor