Sag uns, was los ist:

Mörfelden-Walldorf: 100 Kilo Kartoffeln von Acker gestohlen/Polizei nimmt drei Verdächtige fest/Ordnungshüter: "Diebstahl auf Feld und Wiesen sind keine Kavaliersdelikte"

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Eine Zeugin bemerkte am Samstagvormittag (20.10.), dass drei Unbekannte auf einem Acker "Am Bornbruch" fleißig Kartoffel ernteten und in ein Auto transportierten. Die Frau verständigte die Polizei.

Eine Streife stoppte kurze Zeit später drei Verdächtige im Alter von 36 bis 44 Jahren im beschriebenen Fahrzeug. Im Innenraum des Autos fanden die Ordnungshüter anschließend über 100 Kilogramm Kartoffeln. Die Knollen wurden sichergestellt und die Polizei erstattete Strafanzeige wegen Diebstahls gegen das Trio.

Die Beamten machen zur aktuellen Erntezeit in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam, dass Diebstähle von Obst und Gemüse von Feldern und Wiesen keine Kavaliersdelikte sind. Diebstahl ist ein sogenanntes Offizialdelikt und die Polizei erstattet in diesen Fällen immer Anzeige. Die Ordnungshüter haben hier keine Wahl, auch wenn sich die Ertappten anschließend mit dem Bauern einigen. Die Staatsanwaltschaft entscheidet dann, ob die Anzeige weiterverfolgt oder das Verfahren eingestellt wird.

Neben dem durch die Diebstähle angerichteten finanziellen Schaden, machen den Erzeugern auch die von den Dieben verursachten Beschädigungen, wie beispielsweise durch abgerissene Äste, zu schaffen.

Ort
Veröffentlicht
22. Oktober 2018, 09:51
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!