Sag uns, was los ist:

(ots) /- Aktuell treiben erneut Trickbetrüger mit dem sogenannten "Enkeltrick" ihr Unwesen in Mönchengladbach: Gestern Mittag nutzten sie die Hilfsbereitschaft eines älteren Ehepaares aus und brachten sie so um 25.000 Euro Bargeld. Es war gegen 12.30 Uhr, als bei dem im Stadtteil "Am Wasserturm" wohnhaften älteren Ehepaar das Telefon klingelte. Die 80-Jährige nahm das mit unterdrückter Rufnummer eingehende Telefonat an. Die Anruferin machte ihr geschickt glaubhaft, dass es sich um die Schwiegertochter handele und meldete sich auch mit dem Vornamen der tatsächlichen Schwiegertochter. Sie brauche dringend einen größeren Geldbetrag, wolle aber Kreditzinsen vermeiden. Das Geld werde von einem Bekannten abgeholt. Das hilfsbereite Ehepaar besorgte 25.000 aus ihrem Vermögen und übergab es gegen 14 Uhr an der Wohnanschrift an einen ihnen unbekannten Mann. Bei einem späteren Anruf bei der Schwiegertochter stellten sie fest, dass sie Trickbetrügern aufgesessen waren. Der Mann wurde als ca. 30 Jahre alter, hellhäutiger Mann beschrieben, der akzentfreies Deutsch sprach. Er trug eine Kapuze auf dem Kopf und telefonierte während der Übergabe. Die Polizei Mönchengladbach warnt eindringlich: Fallen Sie nicht auf solche Betrüger rein! Klären Sie bitte vor allem ältere Menschen in ihrem Umfeld über diese Betrugsmasche auf! Bei Fragen wenden Sie sich gerne an die Kriminalprävention der Polizei Mönchengladbach. Informationsmaterialien und wichtige Verhaltenstipps gibt es auch hier: https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/enkeltr ick/?L=0 . (cw)
mehr 
(ots) /- Im Laufe des vergangenen Wochenendes wurde wieder in etliche Häuser und Wohnungen eingebrochen. Fast alle der Einbrüche ereigneten sich zur Tageszeit oder aber in den frühen Abendstunden. Am Freitag wurden die meisten Einbrüche verzeichnet. In Winkeln wurde an diesem Tag zunächst in eine Wohnung und anschließend in die darunter liegende Tierarztpraxis eingebrochen. Erbeutet wurde Bargeld. Auf der Vitusstraße wurde eine Terrassentüre einer Wohnung, nach dem Einschlagen der Verglasung mit einem Stein, aufgebrochen und Bargeld gestohlen. Auf der Wittelsbacher Straße kletterte ein Unbekannter mit Hilfe einer Abfalltonne auf ein Garagendach und erreichet dadurch ein Fenster in der oberen Etage des Einfamilienhauses. Dieses wurde aufgehebelt und Schmuck gestohlen. Auf der Eickener Straße wurde die Eingangstüre einer Dachgeschosswohnung aufgedrückt, nach jetzigem Stand aber nichts gestohlen. Zwischen Samstag und Sonntag wurde vergeblich versucht, die Eingangstüre eines Mehrfamilienhauses auf der Perstalozzistraße aufzuhebeln. In der gleichen Nacht drangen Unbekannte in ein Einfamilienhaus auf der Volksgartenstraße ein, nachdem sie ein zur Straße hin gelegenes Fenster aufgehebelt hatten. Erbeutet wurde bei der Durchsuchung des Hauses vorgefundener Schmuck. Am Sonntag drang ein Unbekannter in ein Reihenhaus auf der Straße Am Wasserturm in Geistenbeck ein. Hier wurde ein zur Straße hin gelegenes Fenster aufgehebelt und eine Herrenarmbanduhr gestohlen. Ebenfalls am Sonntag drang ein Unbekannter durch ein zur Straße hin gelegenes Fenster in ein Reihenhaus auf der Jahnstraße in Wickrath ein. Bevor der Einbrecher das Haus durch die rückwärtige Terrassentüre wieder verließ, stahl er Bargeld und Schmuck. Sachdienliche Hinweise zu den Einbrüchen bitte an die Polizei unter Telefon 02161-290.(jl)
mehr