Sag uns, was los ist:

(ots) Auf motorisierte Zweiräder hatten es Diebe in den vergangenen Tagen im Mönchengladbacher Stadtgebiet abgesehen. Verdächtige Beobachtungen sollten der Polizei unter der Rufnummer 02161-290 gemeldet werden. Ein blau-schwarzer Elektro-Roller vom Typ Soflow SO6 - über eine Handy-App ausgeschaltet, aber nicht weiter gesichert - verschwand am Donnerstag zwischen 8.20 und 11.40 Uhr in Rheydt an der Mühlenstraße vor dem Gebäude der Volkshochschule. Irgendwann im Zeitraum zwischen Sonntag, 12. Januar, 10 Uhr, und Donnerstag, 16. Januar, 12 Uhr, wurde im Westend an der Weststraße ein grüner Motorroller der Marke Yamaha gestohlen. In Giesenkirchen an der Konstantinstraße ließ ein unbekannter Täter am Donnerstag zwischen 15.20 und 15.45 Uhr ein weißes Elektrofahrrad der Marke Kalkhoff mitgehen - trotz Sicherung mit einem Bügelschloss. Hingegen konnte ein aufmerksamer Hausmeister einer Schule in Giesenkirchen am Asternweg am Donnerstag den Diebstahl eines Elektrofahrrades verhindern. Er konnte einen 15-jährigen Tatverdächtigen festhalten. Hilfreiche Tipps zur Sicherung von Zweirädern bietet die Polizeiliche Kriminalprävention im Internet unter https://www.polizei-beratung.de/themen-und- tipps/diebstahl/diebstahl-von-zweiraedern/ an. (ds) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161-2910222 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4494854 OTS: Polizei Mönchengladbach Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Nach einer Fahrzeugkontrolle, bei der Polizeibeamte in der Nacht zum Dienstag in Mönchengladbach eine nicht geringe Menge an Betäubungsmittel (Btm) entdeckt hatten, sind zwei der drei Fahrzeuginsassen in Untersuchungshaft gelandet. Ihnen wird Handel mit Btm vorgeworfen. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hatten die Beamten den Daimler Chrysler gegen 1.45 Uhr auf der Waldhausener Straße gestoppt. Sie nahmen aus dem Fahrzeuginneren Cannabis-Geruch wahr. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs und der Personen - zwei Männer im Alter von 37 und 24 Jahren sowie eine Frau im Alter von 29 Jahren - fanden die Polizisten eine größere Menge Marihuana sowie Tütchen mit Amphetamin und einige Ecstasy-Tabletten. Zudem wurden unter anderem ein vierstelliger Bargeldbetrag und Mobiltelefone sichergestellt. Ein Drogenvortest erbrachte bei der Frau, die das Auto gesteuert hatte, ein positives Ergebnis mit Bezug auf Amphetamin; geahndet mit einer Anzeige. Alle drei Beschuldigten, die in der Vergangenheit bereits wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung getreten waren, wurden vorläufig festgenommen. Der Haftrichter erließ am Mittwoch gegen die beiden Männer, gegen die bereits separate Ermittlungsverfahren liefen, und gegen die Frau Untersuchungshaftbefehle wegen des Handels mit nicht geringen Mengen an Betäubungsmitteln. Der Haftbefehl gegen die Frau wurde unter Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die beiden Männer gingen in Untersuchungshaft. (ds) Rückfragen von Journalisten bitte an: Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161-2910222 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4494128 OTS: Polizei Mönchengladbach Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
mehr