Sag uns, was los ist:

Verkehrsdienst stoppte extrem überladenen Lkw

(ots) - Am Mittwochmorgen hielten Beamte des Verkehrsdienstes der Polizei Mönchengladbach auf der Vorster Straße in Hardt einen niederländischen Container - Lkw mit Anhänger an. Zuvor war den Beamten aufgefallen, dass der Lastzug augenscheinlich erheblich überladen war.

Bei der Kontrolle stellten sie fest, dass die zwei Container komplett mit Schrott gefüllt waren. Daraufhin wurde eine Fahrzeugwaage aufgesucht, um das tatsächliche Gewicht des Lkw zu ermitteln.

Statt der maximal erlaubten 40 t Gesamtgewicht wurde ein tatsächliches Gewicht von über 72 t ermittelt. Somit war der Lkw um ca. 82 Prozent überladen. Die Weiterfahrt war für den niederländischen Fahrer an Ort und Stelle beendet und die Ladung muss vor Weiterfahrt auf weitere Fahrzeuge verteilt werden.

Des weiteren musste der Fahrer an Ort und Stelle ein Bußgeld in Höhe von 380 Euro bezahlen.

Gerade überladene Fahrzeuge und Fahrzeuge mit Mängeln bei der Ladungssicherung können bei plötzlichen Fahrmanövern zu erheblichen Unfallfolgen führen. Aus diesem Grunde wird seitens der Polizei auch immer ein Augenmerk auf diese Bereiche des Straßenverkehrs gelegt.

Ort
Veröffentlicht
06. August 2014, 12:33