Sag uns, was los ist:

Radfahrer fuhr Fußgänger an und flüchtete

(ots) - Am frühen Donnerstagmorgen gegen 05:30 Uhr lief ein 30-Jähriger aus Eicken zu Fuß auf der Eickener Straße. Er war auf dem Weg zum Bahnhof, um zur Arbeit zu kommen.

Da er etwas spät unterwegs war, lief er über den rechten Gehweg. In Höhe eines Drogeriediscounters Haus Nr. 75 befindet sich eine Ausbuchtung in der Straße. Direkt hinter der Ausbuchtung wird der Bürgersteig sehr schmal. An dieser Stelle parkte ein PKW halb auf dem Gehweg. Dadurch war der Bürgersteig so gut wie versperrt. Der Eickener wechselte auf die Fahrbahn, um an diesem Wagen vorbei zu laufen. Er habe sich zwar vorher umgesehen, aber nichts bemerkt.

Als er gerade an dem Wagen vorbei und schon wieder auf dem Bürgersteig weiter laufen wollte, habe er von hinten einen Schlag gegen die linke Seite verspürt. Er stürzte zu Boden und schlug mit dem Gesicht und dem rechten Arm auf. Dieser Schlag kam offensichtlich von einem Radfahrer, der von hinten an ihm vorbei fuhr.

Der Radfahrer habe nicht angehalten, sondern sei ungebremst weiter gefahren. Er sei sehr schnell unterwegs gewesen.

Den Radfahrer wird wie folgt beschrieben:

männlich dunkle Kappe beige-graue Jacke kräftige Statur keine auffällige Größe

Die Ermittler der Unfallfluchtfahndung der Verkehrsinspektion suchen jetzt Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben. Tel.: MG 290.

Ort
Veröffentlicht
27. Mai 2011, 13:55
Autor