Sag uns, was los ist:

Polizist schnappt Verdächtigen nach Sachbeschädigung

whatsapp shareWhatsApp

(ots) In seiner Freizeit fielen einem Mönchengladbacher Polizisten gestern vier jüngere männliche Personen auf, die an einer Scheibe einer Bushaltestelle hantierten, bevor sie dann zu Bruch ging. Ein etwas längerer Sprint beendete die Flucht eines Verdächtigen.

Es war gegen 14.30 Uhr, als der Beamte an der Konradstraße die Scheibe der Fahrpläne zersplittern sah. Er sprach die augenscheinlichen Jugendlichen aus dem Auto heraus an und gab sich als Polizist zu erkennen. Auf die Aufforderung, stehen zu bleiben, reagierten sie allerdings zu Teilen mit Flucht. Währenddessen flog ein Gegenstand ins Gebüsch.

Letztendlich bedurfte es eines etwas längeren Tempolaufes, bis er einen der vieren auf der Akazienstraße einholte und zu dessen Missfallen festhalten konnte.

Die hinzugezogenen Streifenbeamten stellten die drei anderen "Jugendlichen" an der Bushaltestelle fest. In dem beschriebenen Gebüsch fanden sie einen Nothammer.

Wie sich herausstellte, handelt es sich bei dem Jungen, der die Flucht angetreten hatte, um einen 13-jährigen Mönchengladbacher. Die anderen Jungen waren 13, 13 und 14 Jahre alt.

Ob die Jungen die Scheibe selber mit dem Nothammer beschädigt hatten oder sie schon vorher bearbeitet worden war, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet. (cw)

Rückfragen von Journalisten bitte an:

Polizei Mönchengladbach Pressestelle Telefon: 02161/29 10 222 Fax: 02161/29 10 229 E-Mail: pressestelle.moenchengladbach@polizei.nrw.de https://moenchengladbach.polizei.nrw

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30127/4463444 OTS: Polizei Mönchengladbach

Original-Content von: Polizei Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Ort
Veröffentlicht
09. Dezember 2019, 16:37
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!