Sag uns, was los ist:

Ergebnisse der Geschwindigkeitsmessungen in der Innenstadt

(ots) - Auch am Dienstag bestätigten die Messergebnisse an verschiedenen Messstellen im Innenstadtbereich von Mönchengladbach, dass immer noch zu schnell gefahren wird.

Polizei und Ordnungsamt stellten gestern 361 Geschwindigkeitsverstöße fest. 49 weitere Verkehrsverstöße wurden mit Anzeigen oder Verwarngelder geahndet, insbesondere handelte es sich um nicht angegurtete Personen in PKW, darunter zwei Kinder ohne Kindersitz, um Abbiegeverstöße und verbotene Nutzung von Smartphones.

Morgen wird die Polizei schwerpunktmäßig gegen die Nutzung von Smartphones beim Führen von Kraftfahrzeugen vorgehen. Die Nutzung des Handys während der Fahrt lenkt zwangsläufig die Aufmerksamkeit von Verkehrssituationen ab und stellt dadurch ein erhebliches Unfallrisiko dar.

Ort
Veröffentlicht
10. Juni 2015, 09:56
Autor
Unserort Redaktion