Sag uns, was los ist:

Nach PKW-Unfall auf Bahnübergang Schienenverkehr kurzzeitig gesperrt

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Am frühen Sonntagmorgen kam ein 34 jähriger Mazda-Fahrer am Bahnübergang zwischen Sitzendorf und Unterweißbach in einer S-Kurve nach links von der Fahrbahn ab und fuhr auf das Gleisbett der Bahnanlage. Nach etwa 30 Metern Fahrt im Gleisbett kam der Mazda dann schließlich zum Stehen. Hierdurch löste der Mazda-Fahrer den Melder zur Schließung der Schranken aus. Während der Aufnahme des Unfalls wurde bei dem betroffenen Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von 1,47 Promille. Verletzt wurde der Fahrzeugführer durch den Unfall nicht. Es entstand lediglich erheblicher Sachschaden an seinem eigenen Fahrzeug. Die Gleis- und Bahnanlage wurde nach Begutachtung eines hinzubestellten Bahn-Notfallmanagers nicht beschädigt. Nach Abschleppung des nicht mehr fahrbereiten Mazdas konnte die Bahnstrecke noch rechtzeitig vor Eintreffen des nächsten Zuges wieder freigegeben werden. Der Führerschein des Mazda-Fahrers wurde noch während der Unfallaufnahme einbehalten und ein Ermittlungsverfahren gegen den 34 Jährigen eingeleitet.

Ort
Veröffentlicht
22. Juli 2019, 10:16
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!