Sag uns, was los ist:

Dieb verfolgt; Altkleidercontainer brannte; Einbrüche, Sachbeschädigungen; Kein ehrlicher Finder; Auffällige Fahrweise-1,7 Promille; Brennende Farbsprühdosen - 2 Sprayer festgenommen; 3 Unfallfluchten

whatsapp shareWhatsApp

(ots) /- Solms: 34-Jährige verfolgt Dieb

Eine 34-jährige Anwohnerin des Sängerswegs erwischte Dienstagabend (18. Dezember) gegen 21.00 Uhr einen Mann an der offenen Tür ihres Autos. Nachdem sie den Unbekannten ansprach, flüchtete er über die Leipziger Straße. Sie verfolgte den Mann und informierte gleichzeitig die Polizei. Die Fahndung endete mit der Festnahme eines wohnsitzlosen 46-Jährigen. Der Mann hatte diverse Gegenstände im Wert von 50 Euro aus dem Auto gestohlen und bei der Flucht weggeworfen. Polizisten fanden das Diebesgut und gaben es zurück. Nach Abschluss aller Maßnahmen entließ die Polizei den Dieb.

Haiger: Altkleidercontainer angezündet

Ein Altkleidercontainer brannte am Dienstagabend (18. Dezember) gegen 21.00 Uhr in der Rombachstraße im Ortsteil Langenaubach. Die Freiwillige Feuerwehr Langenaubach löschte das Feuer. Der Sachschaden wird auf 400 Euro geschätzt. Zur Aufklärung der Tat sucht die Polizei Zeugen, die hierzu Beobachtungen gemacht hat. Hinweise bitte an die Polizei unter 02772/4705-0.

Hüttenberg: Einbrecher flüchteten

Dienstagnachmittag (18. Dezember) hebelten zwei unbekannte Täter gegen 17.30 Uhr die Terrassentür eines Einfamilienhauses in der Schubertstraße auf. Der dabei entstandene Krach alarmierte die Bewohner des Einfamilienhauses. Sie suchten nach dem Grund und trieben damit die Unbekannten in die Flucht bevor sie ins Haus kamen. Beschreiben konnten sie den oder die Täter nicht. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter 06441-9180.

Ehringshausen: Schmuck und Uhren entwendet

Im Richard-Wagner- Ring brachen Einbrecher am Dienstag (18. Dezember) zwischen 13.45 und 18.15 Uhr in ein Wohnhaus ein. Die Täter hebelten auf der Rückseite des Hauses ein Schlafzimmerfenster auf. Sie durchwühlten diverse Schränke verschiedener Zimmer. Aus der Wohnung fehlen Schmuck und eine Armbanduhr, Beute von noch nicht beziffertem Wert. Der Sachschaden beläuft sich auf über 300 Euro. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Wetzlar, Tel.06441/918-0.

Waldsolms: Blockhaus aufgehebelt

Im Steinmühlenweg hebelten Einbrecher am Dienstag (18. Dezember) zwischen 07.45 und 18.30 Uhr eine Terrassentür zu einem Blockhaus auf und verschafften sich so Zutritt. Nach bisherigen Erkenntnissen stahlen sie mehrere Uhren, diverse Ordner und einen Fahrzeugschein. Unerkannt ergriffen die Täter anschließend die Flucht. Die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Dillenburg 02771/907-0

Jeder kann sich gegen Einbrüche schützen. Wie das geht, darüber informieren z. B. die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen im Land. Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle für den Lahn-Dill-Kreis ist unter 02771/907-122 zu erreichen. Die Berater informieren kostenlos, unabhängig, produktneutral und kompetent, welche Sicherungen am Haus sinnvoll sind.

Wetzlar: Langer tiefer Kratzer am Sharan

Vor dem Anwesen Wertherstraße 11 beschädigte ein noch Unbekannter Täter zwischen 14 Uhr am Dienstag und 08 Uhr am Mittwoch, 19. Dezember einen schwarzen VW Sharan. Als die 38-Jährige Benutzerin zu ihrem geparkten Auto kommt, stellte sie fest an der Beifahrertür einen langen, sehr tiefen Kratzer fest. Der Schaden beträgt etwa 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Wetzlar unter 06441/9180

Burgsolms: Kein ehrlicher Finder - Bargeld eingesteckt

"Wenn die Ermittlungen erfolgreich sind, erwartet den "Finder" des Umschlags mit dem Bargeld ein Verfahren wegen Fundunterschlagung. Wer etwas unterschlägt wird bestraft wie ein Dieb, steht im Gesetz!" Eine 54 Jahre alte Frau wollte ursprünglich Geld an der Filiale des Geldinstituts in der Krautgärtenstraße einzahlen. Sie suchte dabei zunächst den Kontoauszugsdrucker auf und legte dort den Umschlag mit dem Geld ab. Durch Ablenkung und in Gedanken vergaß sie den Umschlag auf dem Ablagebrett des Druckers. Als sie es nur wenig später registrierte, war der Umschlag schon weg. Das Ganze passierte am Montag, 17. Dezember zwischen 08.10 und 08.20 Uhr. Der "Finder2 hatte den Umschlag mit dem höheren dreistelligen Bargeldbetrag gefunden und behalten, anstatt in in der Bank oder an anderer Stelle abzugeben. Wer war am Montag, zwischen 08 und 08.30 Uhr in der Filiale der Sparkasse in der Krautgärtenstraße? Wer kann sachdienliche Angaben machen? Hinweise bitte an die Polizei in Wetzlar, Tel.06441-9180.

Herborn - Auffällige Fahrweise führte zur Kontrolle - Fahrer mit über 1,7 Promille

Die Streife der Polizei Herborn fuhr am Dienstag, 18. Dezember, um 15.35 Uhr mit den erlaubten 100 km/h über die B 277 von Dillenburg nach Herborn. Von hinten kam ein Auto auffallend schnell und rasant und damit ganz offensichtlich deutlich schneller als erlaubt näher. Dann erkannte der Fahrer den Streifenwagen und ordnete sich dahinter ein. Der Fahrer dachte wohl, dass er jetzt alles richtigmacht, unterschritt aber tatsächlich dauerhaft den Sicherheitsabstand. Die Kontrolle zeigte dann schnell den Grund. Der Alkotest des 65 Jahre alten Opelfahrers reagierte mit einer Anzeige von mehr als 1,7 Promille. Die Polizei veranlasste daraufhin die Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

Garbenheim - Brennende Farbsprühdosen - 2 Sprayer festgenommen

Die Meldung eines Verkehrsteilnehmers über eine unklare Rauchentwicklung "Am Taubenstein" unter der Bundesstraßenunterführung führte in der Nacht zum Mittwoch, 19. Dezember, um 03 Uhr zur vorübergehenden Festnahme von einem 35 Jahre alten Mann und einer 25 Jahre alten Frau. Die beiden in Wetzlar lebenden Festgenommenen hatten ihre offensichtlich zuvor benutzten Farbsprühdosen angezündet. Benutzt hatten sie sie allerdings vorher auch für Farbschmierereien auf dem Gehweg und der Straße. Möglicherweise waren weitere Graffiti geplant, denn die Polizei stellte bei dem Mann weitere zwei Farbbehälter fest und sicher. Beide befinden sich nach den polizeilichen Maßnahmen wieder auf freiem Fuß. Die Ermittlungen, insbesondere ob sie für weitere Sachbeschädigungen verantwortlich sind dauern an.

Unfallfluchten:

Herborn: Unfallflucht in der Hainstraße

Ein bei einer Unfallflucht beschädigter schwarzer Golf stand nur 20 Minuten auf dem Parkplatz der Apotheke in der Hainstraße. Der Verursacher streifte offenbar beim Rangieren den Golf am rechten Heck und fuhr anschließend einfach davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Aufgrund gefundener Spuren könnte es sich bei dem verursachenden Auto um ein weißes Fahrzeug handeln. Der Sachschaden beträgt vermutlich mehr als 400 Euro. Die Unfallzeit war am 18. Dezember zwischen 13.20 und 13.40 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Herborn unter 02772/4705-0.

Wetzlar: Silberfarbener BMW touchiert

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr einen in der Mozartstraße geparkten silberfarbenen 5´er BMW. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei in Wetzlar unter 06441/918-0.

Herborn: Kotflügel beschädigt

Trotz des gravierenden Schadens von 2000 Euro ist ein Unbekannter am Donnerstag (13. Dezember) zwischen 09.30 und 16.00 Uhr nach einem Unfall in der Hohe Straße in Herbornseelbach einfach geflüchtet. Der Fahrer touchierte beim Vorbeifahren einen geparkten schwarzen Ford am Kotflügel hinten links. Aufgrund der Höhe des Schadens an dem Ford geht die Polizei auch von einem Schaden an dem verursachenden Auto, vermutlich auf der Beifahrerseite bzw. vorne rechts, aus. Hinweise bitte an die Polizeistation Herborn unter 02772/4705-0.

Sabine Richter, Pressesprecherin

Rückfragen zu diesen Meldungen bitte unter Tel. 06421/406-120

Ort
Veröffentlicht
19. Dezember 2018, 14:46
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!