Sag uns, was los ist:

(ots) Am Donnerstagmorgen wurde eine 86-Jährige aus dem Mindener Stadtteil Todtenhausen in ihrer Wohnung Opfer eines Trickdiebstahls. Gegen 10 Uhr schellte ein unbekannter Mann an ihrer Wohnungstür in der Straße Pöttcherheide und gab sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus. Unter dem Vorwand, nach einem Wasserschaden an der Hauptleitung auch ihren Anschluss überprüfen zu müssen, wurde dem Unbekannten nach anfänglichem Zögern Einlass gewährt. Nach einer kurzen Verweildauer, in der unter anderem die Dusche kontrolliert wurde, verließ die Person das Haus. Anschließend stellte die 86-Jährige fest, dass ihr Schlafzimmerschrank geöffnet und dort Schmuck entwendet wurde. Eine genauere Beschreibung des Täters konnte das Opfer nicht angeben. Die Kriminalpolizei in Minden bittet um Hinweise zu verdächtig wirkenden Personen und auffälligen Fahrzeugen unter der Telefonnummer (0571) 88660. Bereits am Mittwoch waren Betrüger in Hille-Eickhorst aktiv (wie bereits berichtet). Auch hier gelangten die bisher unbekannten Täter unter einem Vorwand in das Haus und erbeuteten Schmuck und Geld. Die Polizei im Mühlenkreis mahnt nochmals zu besonderer Vorsicht beim Erscheinen von Fremden an der Haustür. Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an: Polizei Minden-Lübbecke Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de Außerhalb der Bürozeit: Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke Telefon: (0571) 8866-0 Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4495293 OTS: Polizei Minden-Lübbecke Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell
mehr