Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Landrat und Weihnachtsmann, begleitet vom Trommler- und Pfeifer-Korps, besuchen Kinder im ELKI

(ots) - Da staunten die kleinen und großen Besucher des Eltern-Kind-Zentrums ("ELKI") im Mindener Johannes-Wesling-Klinikum nicht schlecht: Am Freitagnachmittag ertönten über die Flure stimmungsvolle Weihnachtslieder - vorgetragen von der Bockflötengruppe des Mindener Trommler- und Pfeifer-Korps von 1980 unter der Leitung von Karl-Heinz WELTER.

Anlass war der traditionelle Besuch von Landrat Dr. Ralf NIERMANN, der die kleinen Patienten persönlich begrüßte und ihnen Mut zusprach, weil sie wegen eines Verkehrsunfalls oder einer Krankheit das Weihnachtsfest hier im Klinikum verbringen müssen.

Noch größer war die Überraschung, als plötzlich der Weihnachtsmann (Polizist Andreas NENNKER) in seiner roten Robe erschien. Er hatte außer seiner Rute und seinem großen, goldenen Buch auch einen prall gefüllten Sack voller Geschenke im Gepäck. Doch bevor er jedes Kind mit einem kuscheligen Polizei-Teddybären bedachte, trug er stimmungsvoll das Gedicht "Knecht Ruprecht" von Theodor STORM vor.

Danach erzählte er den aufmerksam lauschenden Kindern die Geschichte vom Christkind, das sich beim Eislaufen ein Bein gebrochen hatte und ins Krankenhaus kam. Um die Bescherung dennoch pünktlich zum Weihnachtsfest zu schaffen, versetzte es kurzerhand alle Menschen in einen tiefen Schlaf, bis es wieder gesund war!

Die Kinder bedankten sich brav, und nach ein paar weiteren Weihnachtsliedern, vorgetragen von der Flötengruppe und unterstützt von Polizist Burghardt Lübker mit seinem Akkordeon, machte sich der Weihnachtsmann wieder auf den Weg. Nicht ohne daran zu erinnern, immer artig zu sein. Und den Eltern trug er auf, ihren Kindern viel mehr Zeit zu widmen.

Die Musiker vom Trommler- und Pfeifer-Korps hatten ebenfalls Geschenke mitgebracht: für jeden kleinen Patienten gab es ein selbst gepacktes Paket mit Süßigkeiten, über das sich die Kinder herzlich freuten.

Professor Dr. ERDLENBRUCH, langjähriger Chef des ELKI, bedankte sich beim Landrat und den Musikern für den Besuch, der schon seit vielen Jahren Tradition hat. Anschließend luden der Professor und sein Team zu einem gemeinsamen Kaffeetrinken ein. So klang der gelungene Nachmittag aus.

Anlage: Foto vom Weihnachtsbesuch im ELKI

Ort
Veröffentlicht
22. Dezember 2012, 08:59
Autor