Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Bewaffneter Überfall auf Rentnerinnen scheitert

(ots) - Zwei Schwestern im Alter von 69 und 70 Jahren sind

in der Nacht zu Sonntag in der Mindener Innenstadt von zwei

maskierten und bewaffneten Männern überfallen worden. Die beiden

Frauen retten sich unverletzt in eine Spielothek. Die Räuber

flüchteten ohne Beute.

Die Rentnerinnen waren um kurz vor 1.00 Uhr in der Nacht zu Fuß

auf dem Weg zu ihrem vor einer Spielothek am Marienwall abgestellten

Auto, als sie die beiden Unbekannten hinter sich bemerkten. Als sich

die Frauen umdrehten, standen ihnen die mit Wollmützen samt

Sehschlitzen maskierten Täter gegenüber. Einer von ihnen richtete

dabei eine Pistole auf die in Detmold und Minden wohnenden

Seniorinnen und forderte deren Geld. Die Frauen riefen sofort laut um

Hilfe und flüchteten sich zur Überraschung der Räuber in die nahe

gelegene Spielothek.

Während von dort die Polizei alarmiert wurde, verschwanden die

zirka 1,80 Meter großen und schlanken Männer eilig in Richtung

Johanneskirchhof. Die Beamten rückten zwar mit mehreren Streifenwagen

aus, konnten in der Dunkelheit jedoch die Spur der Flüchtigen nicht

mehr verfolgen. Hinweise auf die Unbekannten werden von der Polizei

unter 0571-88660 erbeten.

Ort
Veröffentlicht
26. April 2010, 10:14
Autor
Rautenberg Media Redaktion