Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Kradfahrer flüchtete vor der Polizei, stürzt und flüchtet weiter zu Fuß.

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Am Montag (29.04.2013) gegen 23.15 Uhr, schloss eine Funkstreife der Erbacher Polizei im Hammerweg in Michelstadt auf einen unsicher fahrenden Motorradfahrer auf. An dem Krad, einer Honda CBR 900, war kein amtliches Kennzeichen angebracht. Als der Kradfahrer schließlich die folgende Polizeistreife bemerkte, gab er in der Relystraße Vollgas und wollte damit eine mögliche Polizeiüberprüfung vermutlich umgehen. Bereits nach einigen Metern verlor er jedoch in einer Linkskurve die Herrschaft über sein Zweirad und stürzte. Das Krad rutschte einige Meter über Asphalt und Schotter bis es am Bauzaun des dortigen Grundstück zum Liegen kam.

Der Kradfahrer stand auf, zog seinen schwarzen Helm ab und legte diesen auf den Gehweg. Anschließend rannte er in das angrenzende Feld-/Industriegebiet in Richtung Mümling. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Flüchtenden in die auch der Polizeihubschrauber eingebunden war, verliefen bisher ergebnislos. Der junge Kradfahrer trug eine dunkle Hose und ein helles Oberteil.

Das vermutlich nicht zugelassene Krad und andere Spuren wurden zur Auswertung polizeilich sichergestellt. Hinweise zu dem flüchtenden Zweiradfahrer oder andere Beobachtungen in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei Erbach telefonisch unter 06062/953-0 entgegen.

Gefertigt: Böhm, Polizeihauptkommissar - Polizeistation Erbach

Ort
Veröffentlicht
30. April 2013, 01:53
Autor
whatsapp shareWhatsApp