Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Festnahme nach gemeinschädlicher Sachbeschädigung - Hilden - 1504002

whatsapp shareWhatsApp

(ots) -

Am nächtlich frühen Mittwochmorgen des 01.04.2015, gegen 02.25 Uhr, beobachteten aufmerksame Zeugen einen männlichen Jugendlichen, der auf einer Freifläche der Fußgängerzone am Axlerhof in der Hildener Innenstadt eine der Öffentlichkeit dienende städtische Bücherkiste (Bücherregal) in Brand steckte und dann zusammen mit einem weiteren jugendlichen Begleiter zu Fuß in Richtung Am Kronengarten flüchtete.

Die vorbildlichen Zeugen informierten umgehend die örtliche Polizei, welche mit einem Feuerlöscher erste Löschmaßnahmen durchführte, bis die ebenfalls alarmierte Feuerwehr den Brand vollständig löschen konnte. Der dennoch entstandene Sachschaden an der Bücherkiste wird auf mindestens 250,- Euro geschätzt. Gleichzeitig mit den Löschmaßnahmen wurden polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach den zwei flüchtigen Jugendlichen veranlasst, welche von den aufmerksamen Zeugen gut beschrieben wurden.

Mit Hilfe dieser guten Beschreibungen konnte die Hildener Polizei im Rahmen ihrer Fahndung nur wenige Minuten später zwei 17-jährige Hildener auf der Berliner Straße in Höhe der Bushaltestelle Am Rathaus antreffen und überprüfen, auf welche die Hinweise der Zeugen deutlich zutrafen. Nach nur kurzer Befragung räumte einer der Jugendlichen die Tat ein. Sein passiver Komplize entschuldigte sich mit der Aussage, dass er seinen Freund nicht habe abhalten können von der Tat.

Beide Beschuldigten wurden daraufhin vorläufig festgenommen und der Hildener Polizeiwache zugeführt. Da die Jugendlichen erkennbar unter Alkoholeinfluss standen, wurden zur Beweisführung Atemalkoholtests durchgeführt, welche Ergebnisse von über 1,1 Promille (0,58 mg/l) beim Brandleger und knapp 0,8 Promille (0,39 mg/l) bei dessen Begleiter ergaben. Bei einer Durchsuchung der Beschuldigten wurden bei dem 17-jährigen Begleiter zwei personengebundene Mehrfahrtenausweise aufgefunden und sichergestellt, die nicht auf den Namen des Beschuldigten ausgestellt sind. Polizeiliche Ermittlungen zu deren Herkunft dauern an.

Gegen beide Jugendlichen leitete die Hildener Polizei Strafverfahren ein, bevor sie in die Obhut ihrer benachrichtigten Erziehungsberechtigten übergeben wurden, welche ihre Kinder am frühen nächtlichen Morgen in Empfang nahmen.

Ort
Veröffentlicht
01. April 2015, 06:45
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!