Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Fahrrad - Licht und Sicherheit - Aktion 2009 - Kreis Mettmann - 1001102

(ots) - Die Kreispolizeibehörde Mettmann überprüfte

zwischen dem 23. November und 18. Dezember 2009 über 1600 Fahrräder

von Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg zur Schule.

Diese Aktion erfolgte in Zusammenarbeit mit der

Zweiradmechaniker-Innung der Kreishandwerkerschaft und der

Kreisverkehrswacht Mettmann. Die Schulleiter der weiterführenden

Schulen in Hilden, Langenfeld, Monheim und Ratingen wurden über die

Beleuchtungskontrollen im Vorfeld informiert und engagierten sich bei

der Gemeinschaftsaktion.

Durch Plakate in den Schulen wurden auch die Schülerinnen und

Schüler der 23 Schulen auf die Aktion hingewiesen.

Von den insgesamt 131 eingesetzten Verkehrspolizisten wurden an

nahezu jedem 3. Zweirad technische Mängel an der Beleuchtung

festgestellt (30,3% Mängelquote). 489 Schülerinnen und Schüler nahmen

eine sog. Mängelkarte mit nach Hause. Diese musste innerhalb von 10

Tagen mit der Bestätigung der Reparatur an die Polizei zurückgesandt

werden. Besonders hervorzuheben ist, dass die sich beteiligenden

Fahrradläden ihren erforderlichen Arbeitslohn den Schülern nicht in

Rechnung stellten.

Die positive Resonanz von Eltern, Lehrer und nicht zuletzt von der

Kreishandwerkerschaft bestärkt alle Kooperationspartner, an dieser

Aktion auch im aktuellen Jahr festzuhalten.

Greift das Konzept und steigt die Einsicht der Schülerinnen und

Schüler, dass gute Sichtbarkeit ganz konkret Unfallgefahren

vermindern kann, sind die Straßen im Kreis Mettmann wieder ein wenig

sicherer geworden.

Für weitergehende Erläuterungen steht der Leiter der Direktion

Verkehr, Polizeioberrat Thomas Decken, zur Verfügung.

Ort
Veröffentlicht
13. Januar 2010, 10:06
Autor