Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Erneuter Geschäftseinbruch und Fahrraddiebstähle - Mettmann - 1203042

whatsapp shareWhatsApp

(ots) - Am Montagabend des 05.03.2012, gegen 20.30 Uhr, wurden Zeugen aufmerksam auf einen Geschäftseinbruch an der Neanderstraße in Mettmann. Schlaggeräusche und das Splittern von Glas waren aus der Richtung eines Fahrradfachgeschäftes zu hören, das im Erdgeschoß eines großen Parkhauses liegt. Als die Zeugen nach der Ursache forschten, sahen sie drei bislang unbekannte männliche Straftäter, die eine Schaufensterscheibe des Geschäftes eingeschlagen, aus dem Ladenlokal gerade drei hochwertige Mountainbikes entwendet hatten und damit in Richtung Schwimmbad bzw. Lavalplatz flüchteten und entkamen. Obwohl die vorbildlichen Zeugen unverzüglich die Polizei informierte, führten deren schnellen und intensiven Fahndungsmaßnahmen nicht zu einem schnellen Erfolg. Offenbar hatten die drei flüchtigen Einbrecher, die anderen Zeugen zusammen mit der selbst gefahrenen Beute zuletzt an der Schäfergruppe in der Mettmanner Fußgängerzone auffielen, nur kurze Zeit danach einen sicheren Unterschlupf gefunden.

Die drei Einbrecher und Diebe wurden wie folgt beschrieben: - männliche Jugendliche - ca. 15-16 Jahre alt - bekleidet mit Kapuzenpullovern in hell- und dunkelgrau - flüchtig auf Mountainbikes von denen eines weiße Räder hatte

Der Wert der drei entwendeten Mountainbikes wird nach ersten Angaben mit rund 3.000,- Euro beziffert.

Bisher liegen der Mettmanner Polizei noch keine konkreten Hinweise zur Identität der drei Einbrecher oder zum Verbleib der Beute vor. Maßnahmen zur Spurensicherung wurden am Tatort veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Erst in der Nacht zum Sonntagmorgen des 26.02.2012 (siehe unsere Pressemitteilung / ots 1202232 vom 27.02.2012 als PDF in Anlage) war es im gleichen Geschäft schon einmal zu einem identischen Einbruch gekommen, bei dem ebenfalls ein hochwertiges Fahrrad gestohlen wurde. Ob nach dem vorhergehenden, ebenfalls noch ungeklärten Einbruch aus dem Februar, im aktuellen Fall ein oder mehrere gleiche Täter am Werk waren, ist zur Zeit noch unklar, aber auch nicht auszuschließen. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in Tatzusammenhängen auch beider Taten stehen könnten, nimmt die Polizei in Mettmann, Telefon 02104 / 982-6310, jederzeit entgegen.

Hinweis an die Medien:

Die Bezugsmitteilung / ots 1202232 befindet sich in der Digitalen Pressemappe der KPB Mettmann, unter nachfolgend genannter Internetanschrift (Link), als PDF zum Download bereit und zur Veröffentlichung frei.

Ort
Veröffentlicht
06. März 2012, 10:13
Autor
whatsapp shareWhatsApp