Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Gefährliche Hundeköder

(ots) -

Am Morgen des heutigen Sonntags wurden in Meschede Wurststücke gefunden, die mit einer Rasierklinge präpariert waren. Zunächst hatte sich ein Hundebesitzer bei der Polizei gemeldet und ein Wurststück abgegeben. Die Suche im Hennepark hinter dem Kreishaus führte zu einem weiteren Stück. Kurze Zeit später meldete sich eine weitere Hundebesitzerin bei der Polizei. Diese fand ein entsprechendes Wurststück in Höhe der Fußgängerbrücke in der Fritz-Honsel-Straße. Hier hatte sich der Hund bereits an der Rasierklinge verletzt. Die Polizei bittet alle Hundebesitzer intensiv auf verdächtige Wurststücke zu achten und die Hunde nicht frei laufen zu lassen. In beiden Fällen wurde Anzeige gegen Unbekannt erstattet. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Meschede, Tel. 0291-90200 entgegen.

Ort
Veröffentlicht
05. Juli 2015, 11:16