Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Auffahrunfälle

Auffahrunfälle

Am Freitagnachmittag, 16. Ferbuar, kam es zu zwei Auffahrunfällen auf der Bundesstraße 264 und der Landesstraße L 253.

Eine 19-jährige Niederziererin und ein 25 Jahre alter Mann aus

Nörvenich befuhren am Freitag, gegen 16.15 Uhr, hintereinander in

ihren Autos die B 264 aus Richtung Düren kommend in Fahrtrichtung der

Kreuzung "Schöne Aussicht". Bei Annäherung an die Einmündung

Valdersweg, in Höhe der Ortslage Merzenich, wechselte die

Lichtzeichenanlage auf Gelb. Daraufhin bremste die Fahrerin ihren

Wagen bis zum Stillstand ab. Dies bemerkte der 25-Jährige zu spät, da

er angenommen hatte, die 19-Jährige würde durchfahren, und fuhr auf

das vordere Fahrzeug auf. Der Pkw des Unfallverursachers war danach

nicht mehr fahrbereit. Der Nörvenicher beabsichtigte, für dessen

Abtransport zu sorgen. Die Feuerwehr Merzenich beseitigte

ausgelaufene Betriebsstoffe. Es entstand ein Sachschaden von etwa

9000 Euro.

Etwa 45 Minuten später, gegen 17:00 Uhr, kam es zu einem

Verkehrsunfall auf der L 253, zwischen der B 56 und Jülich. Ein 23

Jahre alte Autofahrer und eine 52-jährige Pkw-Fahrerin, beide aus

Jülich, befuhren die L 253 aus Richtung B 56 kommend. Als der

23-Jährige im Gegenverkehr einen NEF mit eingeschalteten Sondersignal

und Blaulicht bemerkte, verringerte er seine Geschwindigkeit. Auch

die 52-Jährige bremste ab, dennoch fuhr sie auf den vor ihr

befindlichen Wagen auf.

Beide Unfallbeteiligten wurden verletzt. Nach Erstbehandlung vor

Ort durch Rettungsdienste wurden bei zu Behandlung in Krankenhäuser

transportiert. Der Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt.

Ort
Veröffentlicht
23. Februar 2018, 06:36
Autor
Ort
Veröffentlicht
23. Februar 2018, 06:36
Autor
Mitglied von