Veröffentlicht
19. August 2012, 10:58
Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen
Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen
Abonnenten: 1

Notfall am Büsumer Badestrand

(ots) - Am Samstagnachmittag (18.08.2012) ereignete sich gegen 17 Uhr eine Notsituation am Badestrand in Büsum. Im nördlichen Bereich der Perlebucht trieben drei Kinder ca. 200m von der Steinkante entfernt mit einer Luftmatratze hinaus auf die Nordsee. Aufmerksame Strandbesucher erkannten die Situation und verständigten sofort per Notruf die Rettungskräfte. Eines der drei Kinder konnte sich zwischenzeitlich aus eigener Kraft an Land retten. Die alarmierte Feuerwehr Büsum machte sich von der Deichseite aus zu Fuß durchs Watt und mit dem Mehrzweckboot Florentine vom Hafen aus auf den Weg. Parallel zum Eintreffen der Einsatzkräfte gelang es einigen hilfsbereiten Jugendlichen, die sich zuvor noch am Deich aufhielten und nicht lange fackelten, die beiden Kinder aus dem Wasser zu retten. Ihnen ist ein glücklicher Ausgang der lebensbedrohlichen Situation zu verdanken. Gemeinsam geleitete man die Geretteten zurück zur sicheren Strandpromenade. Einige Beteiligte zogen sich leichte Schürfwunden zu, die aber vor Ort behandelt werden konnten. Im Einsatz waren der Rettungsdienst, Notarzt, ein Rettungshubschrauber auf Anflug, der wieder abdrehte, Seenotrettungskreuzer Theodor Storm von der DGzRS, Büsumer Polizei, Wasserschutzpolizei, DLRG und die Freiwillige Feuerwehr Büsum mit zwanzig Mann und fünf Fahrzeugen. Die Kinder wurden belehrt und kamen mit dem Schrecken davon.

Kommentieren
Teilen
Veröffentlicht
19. August 2012, 10:58
Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen
Kreisfeuerwehrverband Dithmarschen
Abonnenten: 1