Sag uns, was los ist:

Ferienlager für polnische Kinder in Düdinghausen

Im Dezember des vergangenen Jahres machte sich eine Delegation aus Düdinghausen, angeführt vom Ortsvorsteher Ferdinand Asmuth mit einem Transporter voller Kleidung und einer zusätzlichen Geldspende von 1.100 EURO auf den Weg in das 600 km entfernte Trzcisko-Zdrój in Polen, um die Spenden dort an die Verantwortlichen des Kinderheims „Haus Sonnenstrahl", der örtlichen Caritasgruppe und der Schule (Publiczne Gimnazjum im. Marka Kotaskiego) zu übergeben. Als Resümee dieser Polenreise wurde damals festgehalten, dass dies der Beginn einer zukunftsweisenden Zusammenarbeit auf vielen Ebenen z.B. in Form eines Jugendaustausches sein könnte. Dieser Gedanke wird jetzt in Realität umgesetzt. In der Zeit vom 15. bis 25. August werden 26 Kinder und Jugendliche im Alter von 7-17 Jahren aus dem Kinderheim „Haus Sonnenstrahl" in Düdinghausen eine Ferienfreizeit verbringen. Ein Organisationsteam unter dem Namen „Ferienlager Haus Sonnenstrahl" wurde von engagierten Düdinghäuser Bürgern und Bürgerinnen gegründet, das die polnischen Gäste während des Aufenthaltes in Düdinghausen betreuen wird. Die Kosten für die Hin- und Rückreise sowie die Unterbringung und Verpflegung in der Schützenhalle werden auf etwa 5.000 Euro geschätzt. Unter anderem haben auch die Düdinghäuser Schützen durch die Kollekte bei der diesjährigen Schützenmesse einen nicht unerheblichen Beitrag dazu geleistet. Wer das Projekt durch eine finanzielle Spende unterstützen möchte, kann dies durch eine Überweisung auf das Spendenkonto FL Polen Kummerow/Rehne, IBAN DE57 4165 1770 0000 5732 95 tun. Allen, die diese Aktion unterstützen und den polnischen Kindern und Jugendlichen dadurch ein Ferienlager in Düdinghausen ermöglichen, sagt das Organisationsteam schon jetzt ein herzliches Dankeschön. Ansprechpartner für das Organisationsteam sind Ferdinand Asmuth (Tel. 05632/1886) und Andrea Gerbracht (Tel. 05632/1826).

Spendenübergabe in Trzcisko

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
07. August 2015, 00:00