Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Auch mit Rotkohl experimentiert

Satzveyer Grundschüler hatten viel Spaß bei einer Chemie-Projektwoche

Mechernich-Satzvey - Die „Prima(r)forscher"- und „Mint-Schule" Satzvey führte auch in diesem Jahr wieder eine Projektwoche mit einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt durch. Wurden im vergangenen Jahr optische Phänomene untersucht, so stand diesmal die Chemie auf dem Stundenplan. Die Kinder führten viele interessante Experimente durch, die manches Aha-Erlebnis auslösten - und das nicht nur bei den Schülern.

Sie stellten beispielsweise fest, dass ein schwarzer Filzstift eben nicht aus schwarzer Farbe besteht, was sich durch ein spezielles Verfahren, die Chromatographie, nachweisen lässt, das auch die Polizei bei Urkundenfälschungen einsetzt.

Ein „Flaschengeist" entstand bei den Versuchen mit Backpulver. Eine andere Gruppe stellte bunte Seifen her und erforschte, warum Seife überhaupt sauber macht. In einer weiteren Gruppe wurde dann das Trennen von löslichen und nichtlöslichen Stoffen untersucht. Selbst der Rotkohl musste für chemische Experimente herhalten.

Die Untersuchungen wurden jahrgangsübergreifend durchgeführt, so dass immer ein Viertklässler mit einem Erstklässler und ein Zweit- mit einem Drittklässler zusammenarbeitete. Es war für alle eine spannende Woche, und die Eltern konnten sich auf dem Schulfest selbst von den neuen Kenntnissen Ihrer Kinder überzeugen.

pp/Agentur ProfiPress

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
01. Juli 2016, 00:00
Autor