Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Dorsten/Haltern am See: Unbekannte Täter entwenden beim Geldwechseln Geldscheine

(ots) - Am Dienstag (06.08.), gegen 14.10 Uhr, bat ein unbekannter Mann einen 66-jährigen Dorstener auf der Recklinghäuser Straße in Dorsten, ihm Geld zu wechseln. Als der 66-Jährige seine Geldbösrse hervorholte, griff der Unbekannte in das Münzfach, um angeblich bei der Münzsuche zu helfen. Nachdem der Wechselvorgang beendet war, ging der Unbekannte weiter. Später stellte der 66-Jährige fest, dass ihm der unbekannte Täter einen Geldschein aus dem Geldscheinfach seiner Geldbörse entwendet hatte. Täterbeschreibung: etwa 40 Jahre alt, etwa 180 cm groß, kurzgeschorene, dunkle Haare, osteuropäisches Aussehen, bekleidet mit einem hellblauen Bermudashort, kariertem, blauem Hemd und Leinenschuhen

Am gleichen Tag (06.08.), gegen 13.15 Uhr, kam es auf der Münsterstraße in Haltern am See zu einem weiteren Wechseltrickdiebstahl. Hier stellte die 64-jährige Haltererin fest, dass ihr ebenfalls nach dem Wechselvorgang ein Geldschein aus der Geldbörse entwendet worden war. Bei dem Täter handelt es sich um einen 40 bis 45 Jahre alten Mann mit dunklen Haaren, rundes Gesicht, untersetzte Figur, bekleidet mit einer froschgrünen Hose und einem weißen T-Shirt.

Täterhinweise in beiden Fällen erbittet das Regionalkommissariat in Marl unter Tel. 02361/550. Derzeit wird von einem Zusammenhang bei den beiden Taten nicht ausgegangen.

Grundsätzlich bittet die Polizei um besondere Vorsicht bei der Bitte um Geldwechsel. Halten Sie stets einen Sicherheitsabstand ein und lassen Sie niemand Fremden in Ihre persönlichen Sachen, wie Taschen oder Geldbörsen, hineingreifen. Sollten Sie sich beim Geldwechseln bedrängt fühlen, hilft in der Regel das laute Um-Hilfe-Rufen.

Ort
Veröffentlicht
07. August 2013, 09:20
Autor