Sag uns, was los ist:

Neuwahl im Ortausschuss Bredenborn Weitere Informationen: / WGB Marienmünster "Einen Schritt aufeinander zu zwecks besserer Zusammenarbeit im Ortsausschuss Bredenborn", das ist der Schlüssel zur Lösung der Situation den UWG und WGB miteinander gefunden haben nach den Rücktritten des ersten und zweiten Vorsitzenden. UWG und WGB erhielten bei der letzten Kommunalwahl zusammen fast zwei Drittel der Wählerstimmen in Bredenborn. Ein klares Votum der Wähler. Entsprechend tragen UWG und WGB auch die Verpflichtung einen zukunftsorientierten Ausweg zu finden, der sich in der Wiederwahl von Josef Dreier als Vorsitzenden und der Wahl von Elmar Stricker als sein Stellvertreter im Ortsauschuss widerspiegelt. Zu Beginn der Sitzung betonte Elmar Stricker, dass es ihm eine Ehre gewesen sei Bredenborn als geschäftsführender Vorsitzender im Ortsauschuss gedient zu haben. Er wünschte sich für die Zukunft wie in einer Fußballmannschaft ein besseres Zusammenspiel aller Beteiligten und appellierte an die Mitglieder: "Ein Mehrheitsbeschluss im Ortausschuss Bredenborn muss in der Außendarstellung zukünftig nach draußen unser aller Beschluss sein. Das ist unser Auftrag. Machen wir das Beste daraus für Bredenborn." "Angesichts wichtiger Zukunftsaufgaben wie die gemeinsame Konzepterstellung zur künftigen finanziellen Unterstützung von Dorfgemeinschafts- und Schützenhäusern durch die Stadt Marienmünster sowie im Bereich des Sportstättenzukunftskonzeptes muss die fraktionsübergreifende Zusammenarbeit im Vordergrund stehen", so die Grundhaltung der WGB. "Redet miteinander statt übereinander war die oft gehörte Aufforderung in Gesprächen mit Wählern in Marienmünster an die Politik. Im Stadtrat ist dies schon gelungen und nun kann auch die Zusammenarbeit im Ortsauschuss Bredenborn effektiver und bürgernäher gestaltet werden", ist die WGB Fraktion optimistisch. WGB Fraktionssprecher
mehr