Sag uns, was los ist:

Josef Dreier bleibt Vorsitzender des VdK

Der Ortsverband Marienmünster ehrt Gerhard Grote für seine 60-jährige Mitgliedschaft.

Marienmünster (ahk). Gleich zwei Jubiläen feierte der VdK-Ortsverband Marienmünster in diesem Jahr. Beim ersten stand der Bredenborner Josef Dreier im Mittelpunkt. Er ist seit zehn Jahren Vorsitzender und wurde bei den Vorstandswahlen einstimmig in seinem Amt bestätigt. Stellvertretender Vorsitzender ist Johannes Zawadzki. In das Amt des Kassierers wurde Horst Rohn gewählt, Kassenprüfer sind Barbara Föckel und Johannes Potthast. Als Josef Dreier vor zehn Jahren den Vorsitz übernahm, zählte der VdK-Ortsverband 22 Mitglieder. „Dass er bis heute auf über 80 Mitglieder angewachsen ist macht deutlich, wie groß der Bedarf an Beratung in sozialen Dingen geworden ist", zieht Dreier eine für den VdK positive, für unsere Gesellschaft jedoch eher negative Bilanz.

„Große Freude" bereitete dem alten und neuen Vorsitzenden eine besonders „ehrenvolle" Aufgabe: „Der am 26. März 1934 in Eilversen geborene Gerhard Grote ist seit 60 Jahren Mitglied des VdK", gab Dreier bekannt, „und somit eines der langjährigsten Mitglieder landesweit."

Als Josef Dreier dem Jubilar einige Tage später zuhause die Urkunde und die goldene Ehrennadel überreichte, bekundete dieser erneut seine Treue zu dem mit 1,8 Mio. Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. „Der VdK hat soviel für mich getan, dass ich bis an mein Lebensende Beiträge bezahle", so Gerhard Grote.

Vor 70 Jahren wurde der VdK gegründet, seit 60 Jahren ist Gerhard Grote (l.) Mitglied. Die Urkunde überreichte Josef Dreier

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
28. Juli 2017, 00:00
Autor

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!