Sag uns, was los ist:

Zäher Kampf um die Königswürde Die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Gimborn feierte vom 22. bis 24. Juni ihr 409. Schützenfest Traditionell begann das Fest am Samstagabend mit der Summernight. Die Jungschützen hatten geladen und durften als Band die Sprinter begrüßen, die nach längerer Abstinenz von der Bühne, ein kleines Comeback feierten. Nachdem sie einige Stunden die Stimmung im Zelt erhitzten, wurde die Nacht - musikalisch begleitet von DJ Hinz & Kunz - ausklingen gelassen. Dies hielt die große Mehrheit der Schützen nicht davon ab, am Sonntagmorgen zum Festgottesdienst anlässlich des Patroziniums pünktlich zu erscheinen und sich der Prozession durch Gimborn anzuschließen. Der Musikverein Frielingsdorf begleitete den anschließenden Frühschoppen. Am frühen Nachmittag erwartete die Besucher dann das Prinzenvogelschießen, das von einem spannenden Duell zwischen Thorben Riedel und Maximilian Schorde bestimmt wurde. Mit dem 161. Schuss verließ nach etwa einer Stunde und 25 Minuten Maximilian Schorde aus Jedinghagen als Sieger den Schießstand. Durchs Schützenjahr begleitet wird er von seiner Prinzessin Lara Rothstein aus Dieringhausen. Schirmherrin Agnes von Fürstenberg nahm am Abend die Krönung des Paares vor dem Schloss vor. Die Schützen versammelten sich anschließend zum Prinzenball im Festzelt und feierten mit der Band SAM bis in die späten Abendstunden. Auch am dritten und letzten Festtag erwartete die Schützen und Gäste erneut super Wetter in Gimborn. Im Rahmen des Frühschoppens erläuterte Andreas Stötzel zunächst die großen Veränderungen, die die Schützen für das Fest im kommenden Jahr geplant hatten. Darüber hinaus bedankte er sich bei der Kreissparkasse Köln für eine großzügige Spende. Am Nachmittag war dann die Zeit gekommen, den Königsvogel ins Visier zu nehmen. Die vielen Bewerber auf die Königswürde lieferten sich einen zähen Kampf. Erst nach etwa drei Stunden fiel der unsterbliche Vogel mit dem 441. Schuss. Als Sieger und damit als König des kommenden Schützenjahres verließ schließlich Julian Langlotz aus Berghausen den Schießstand. Unterstützt wird er von seiner Königin Sabrina Gärtner. Zu Beginn der Krönung am Abend vor der herrlichen Schlosskulisse bedankte sich der Musikverein Frielingsdorf beim ehemaligen König und ihrem Mitglied Johannes "Piffi" Piffka emotional mit Highland Cathedral. Auch dieser bedankte sich noch einmal bei allen für das großartige Erlebnis mit einigen emotionalen Worten. Anschließend krönte der Präses das neue Königspaar. Zur Musik von "LateNigthSpezial" wurde im Festzelt noch ausgelassen getanzt und das Fest klang aus. Zufrieden kann man auf ein erfolgreiches Fest zurückblicken und mit Spannung die Änderungen im kommenden Jahr erwarten. Der Dank der Bruderschaft gilt dem scheidenden Prinzenpaar Niklas Schleipfer und Lea Jungmann, dem scheidenden Königspaar Johannes Piffka und Linda Engel, allen Helfern, Sponsoren und Gästen. Sascha Wette (stellv. Schriftführer)
mehr