Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Menschlichkeit

Das geht uns alle an

Deutsches Rotes Kreuz startet Rechercheprojekt "Menschlichkeit". Im Rahmen eines Rechercheprojektes des Deutschen Roten Kreuzes in Oberberg zum Thema "Menschlichkeit" stellten sich Marienheider Bürger den Fragen von fünf jungen Leuten der Oberstufe der Gesamtschule Marienheide. "Welche Person oder Begebenheit fällt Ihnen zum Thema Menschlichkeit ein? Was bedeutet für Sie der Begriff Menschlichkeit? Wo findet Menschlichkeit in Marienheide statt und wo könnte es mehr davon geben? Welches ist Ihr brennenstes Thema auf der Welt zum Thema Menschlichkeit?" Diese und noch viele weitere Fragen interessierten die Jugendlichen. Neben dem Bürgermeister, dem Leiter der Tafel, einer Polizistin und dem Schuldirektor wurden viele Menschen auf der Straße und in der Schule befragt. Zu hören bekamen die Schüler viel Positives aber auch kritische Stimmen mahnten zu weniger Ausgrenzung, weniger Vorurteilen, mehr Toleranz, mehr Hilfsbereitschaft und Engagement. Die Antworten können Sie hören am 17. September im Rahmen des Integrationsfestes am Stand des DRK auf dem Marktplatz in Marienheide. Ab 11 Uhr sind Sie herzlich eingeladen zum Hören, nachdenklich werden und Stellung nehmen. "Menschlichkeit" geht uns alle an. Das DRK wird nach den Sommerferien das Projekt "Menschlichkeit" weiterverfolgen. Künstlerische Arbeiten von Jugendlichen sind in Arbeit und entstehen neu. Außerdem startet ein "AusbildungsPatenProjekt" des DRK zur Unterstützung von jungen Menschen. Informationen gibt es unter http://www.oberberg.drk.de und ab September in der Presse. (GN)

Interview mit Rolf Medgenberg (Leiter der Tafel in Marienheide)

Sandra Berges DRK, Merlin Habernickel, Rolf Medgenberg Leiter der Tafel, Lukas Ranke, Melanie Röhrich, Abbey Burbach, Leon Hoffstadt

V.l.n.r.: Abbey Burbach, Thomas Garn, Bürgermeister Stefan Meisenberg, Lukas Ranke, Merlin Habernickel, Melanie Röhrich.

SCHLAGWORTE:
Ort
Veröffentlicht
05. August 2017, 00:00
Autor