Sag uns, was los ist:

(ots) Zigarettenautomat aufgesprengt - Polizei sucht Zeugen Marburg: Einen Zigarettenautomaten in der Sudetenstraße sprengten Unbekannte in der Nacht auf Freitag, 29. November, auf. Zeugen hörten gegen 3.30 Uhr an der Einmündung zur Chemnitzer Straße einen lauten Knall. Eventuell nutzten die Täter ein Gasgemisch, um die Explosion auszulösen. Die Diebe erbeuteten eine bis dato unbekannte Anzahl von Zigarettenpackungen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 2100 Euro. In den zurückliegenden Wochen ereigneten sich in Marburg bereits zwei ähnlich gelagerte Vorfälle. Die Polizei berichtete darüber. Zu dem aktuellen Geschehen sucht die Kriminalpolizei dringend nach Zeugen und bittet um Mithilfe: Wer hat vor oder nach dem Geschehen verdächtige Personen/Fahrzeuge rund um die Sudetenstraße wahrgenommen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060. Geparkten Wagen beschädigt Marburg: Der blaue Corsa stand zwischen Dienstag, 26. November, 21 Uhr und Donnerstag, 28. November, 18.50 Uhr geparkt vor einer Schule in der Leopold-Lucas-Straße. Unbekannte schlugen oder traten zu und beschädigten dadurch den rechten Außenspiegel. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. Gurtmuffel muss zur Blutprobe Cölbe: Die Polizei führte am Donnerstagnachmittag, 28. November, in der Innenstadt Verkehrskontrollen durch. Zwei Autofahrer hantierten während der Fahrt mit dem Handy herum, sechs weitere waren nicht angeschnallt. Bei einem Gurtmuffel ergaben sich zudem Hinweise auf den Konsum von Drogen. Der Vortest bei dem jungen Mann schlug gleich auf drei Substanzen positiv an. Er musste eine Blutentnahme erdulden und durfte anschließend wieder gehen. Jürgen Schlick Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh Twitter: https://twitter.com/polizeimh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizeimh Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4453966 OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell
mehr 
(ots) Einbruch in Wohnhaus - Fahrzeug aufgefallen - Polizei sucht Zeugen Weimar-Niederweimar: Bargeld und Schmuck erbeuteten Unbekannte am Donnerstag, 31. Oktober bei einem Einbruch in ein Wohnhaus im Huteweg. Die Täter kamen zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr, kletterten über eine Garage auf den Balkon und verschafften sich von dort aus gewaltsam Zugang ins Innere. Dort durchwühlten die Diebe sämtliche Räume. Im Tatzeitraum fiel vor dem Anwesen ein größeres, silberfarbenes oder graues Auto auf. Eine nähere Beschreibung liegt der Polizei leider nicht vor. Es steht nicht fest, ob dieses Fahrzeug mit dem Geschehen in Verbindung steht. Die Polizei sucht nach Zeugen, die nähere Angaben zu dem Wagen und/oder weiteren verdächtigen Personen/Fahrzeugen machen können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060. Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck Kirchhain: Gewaltsam verschafften sich Unbekannte am Donnerstag, 31. Oktober, zwischen 19 und 20.20 Uhr, Zugang in ein Einfamilienhaus in die Menchestraße. Die Einbrecher erbeuteten Schmuck und Bargeld und suchten das Weite. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen. Laubgebläse gestohlen Münchhausen: Irgendwann am Mittwoch, 30. Oktober drangen Diebe in einen Lagerraum in der Höhenstraße ein. Die Unbekannten stahlen das mit einem Motor betriebene Laubgebläse im Wert von 600 Euro und flüchteten. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen. Unruhige Fahrerin muss zur Blutprobe Stadtallendorf: Das "aufgedrehte" Verhalten einer Autofahrerin am Donnerstagvormittag, 31. Oktober hatte wohl einen Grund. Der durchgeführte Drogenvortest bei der Kontrolle in der Innenstadt schlug positiv auf Kokain an. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme. Heckscheibe eingeschlagen Stadtallendorf: Die offenbar vorhandenen Aggressionen eines Unbekannten mündeten am Donnerstag, 31. Oktober in einem Schlag gegen die Heckscheibe eines Renault Laguna. Die wurde zwischen 14 und 22 Uhr auf dem Parkplatz einer Firma in der Weserstraße völlig zerstört. Der Schaden beträgt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050. Test schlägt am Nachmittag an Marburg: Ein junger Autofahrer musste am Donnerstagnachmittag, 31. Oktober eine Blutentnahme erdulden. Bei der Kontrolle in der Innenstadt ergaben sich Anhaltspunkte auf den Konsum von Drogen. Der Vortest bestätigte den Verdacht. Anschließend durfte der Ertappte die Polizeiwache zu Fuß wieder verlassen. Rempler in Parkbucht Marburg-Cappel: Beim Ein- oder Ausparken in der Beethovenstraße touchierte ein Unbekannter am Freitag, 25. Oktober eines roten BMW 318i vorne links. Bei dem Rempler zwischen 11 und 17.10 Uhr entstand ein Schaden von 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. Jürgen Schlick
mehr