Sag uns, was los ist:

(ots) Einbruch in Wohnhaus - Fahrzeug aufgefallen - Polizei sucht Zeugen Weimar-Niederweimar: Bargeld und Schmuck erbeuteten Unbekannte am Donnerstag, 31. Oktober bei einem Einbruch in ein Wohnhaus im Huteweg. Die Täter kamen zwischen 19.30 Uhr und 21 Uhr, kletterten über eine Garage auf den Balkon und verschafften sich von dort aus gewaltsam Zugang ins Innere. Dort durchwühlten die Diebe sämtliche Räume. Im Tatzeitraum fiel vor dem Anwesen ein größeres, silberfarbenes oder graues Auto auf. Eine nähere Beschreibung liegt der Polizei leider nicht vor. Es steht nicht fest, ob dieses Fahrzeug mit dem Geschehen in Verbindung steht. Die Polizei sucht nach Zeugen, die nähere Angaben zu dem Wagen und/oder weiteren verdächtigen Personen/Fahrzeugen machen können. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060. Einbrecher erbeuten Bargeld und Schmuck Kirchhain: Gewaltsam verschafften sich Unbekannte am Donnerstag, 31. Oktober, zwischen 19 und 20.20 Uhr, Zugang in ein Einfamilienhaus in die Menchestraße. Die Einbrecher erbeuteten Schmuck und Bargeld und suchten das Weite. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen. Laubgebläse gestohlen Münchhausen: Irgendwann am Mittwoch, 30. Oktober drangen Diebe in einen Lagerraum in der Höhenstraße ein. Die Unbekannten stahlen das mit einem Motor betriebene Laubgebläse im Wert von 600 Euro und flüchteten. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen. Unruhige Fahrerin muss zur Blutprobe Stadtallendorf: Das "aufgedrehte" Verhalten einer Autofahrerin am Donnerstagvormittag, 31. Oktober hatte wohl einen Grund. Der durchgeführte Drogenvortest bei der Kontrolle in der Innenstadt schlug positiv auf Kokain an. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme. Heckscheibe eingeschlagen Stadtallendorf: Die offenbar vorhandenen Aggressionen eines Unbekannten mündeten am Donnerstag, 31. Oktober in einem Schlag gegen die Heckscheibe eines Renault Laguna. Die wurde zwischen 14 und 22 Uhr auf dem Parkplatz einer Firma in der Weserstraße völlig zerstört. Der Schaden beträgt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050. Test schlägt am Nachmittag an Marburg: Ein junger Autofahrer musste am Donnerstagnachmittag, 31. Oktober eine Blutentnahme erdulden. Bei der Kontrolle in der Innenstadt ergaben sich Anhaltspunkte auf den Konsum von Drogen. Der Vortest bestätigte den Verdacht. Anschließend durfte der Ertappte die Polizeiwache zu Fuß wieder verlassen. Rempler in Parkbucht Marburg-Cappel: Beim Ein- oder Ausparken in der Beethovenstraße touchierte ein Unbekannter am Freitag, 25. Oktober eines roten BMW 318i vorne links. Bei dem Rempler zwischen 11 und 17.10 Uhr entstand ein Schaden von 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060. Jürgen Schlick
mehr 
(ots) Schweinsberg - Einbruch im Froschwasser Nach dem Einbruch in ein Geldinstitut und ein Warenlager bittet die Kripo Marburg um sachdienliche Informationen und Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen. Der Einbruch war in der Nacht zum Sonntag, 06. Oktober, vermutlich kurz nach Mitternacht. Nach dem Einstieg brachen der oder die Täter im Innern mehrere Türen auf, sodass Zugang sowohl zu den Räumen des Geldinstituts als auch zum unmittelbar angrenzenden Raiffeisen-Warenlager bestand. Im Warenlager rissen die Täter einen Tresor aus der Wand, öffneten ihn gewaltsam und stahlen das enthaltene Bargeld. Spuren deuten zudem auf die Durchsuchung der im Gebäude enthaltenen Arbeitsplätze hin. Als sich die Täter dem Tresor der Bank widmeten, lösten sie Alarm aus und flüchteten daraufhin. Der Gesamtschaden liegt bisher bei mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0. Neustadt - Raub am Bahnhof "Erst fragte der Mann die junge Frau nach der Uhrzeit, dann griff er zu und entriss ihr das Handy, von dem sie die Uhrzeit abgelesen hatte!" Mit dem Handy erbeutete der Mann den in der Schutzhülle steckenden Personalausweis und ein RMV-Ticket. Der Täter flüchtete vom Gleis 2 des Neustädter Bahnhofs Richtung Leipziger Straße. Das 19 Jahre junge Opfer beschrieb ihn als schlanken, 20 bis 25 Jahre alten, ca. 1,60 Meter großen Mann vermutlich nordafrikanischer Herkunft. Er hatte kurze, dunkle, gekräuselte Haare und war mit dunkler Trainingsjacke, blauer Jeans und dunklen Sportschuhen bekleidet. Die Tat war am Samstag, 05. Oktober, um 16.25 Uhr. Da sich die Frau wehrte und sich nicht so einfach das Handy aus der Hand reißen ließ, könnte der Vorfall aufgefallen sein. Wer hat den Raub beobachtet? Wer kann den beschriebenen Mann aufgrund der Beschreibung identifizieren oder sachdienliche Hinweise geben, die zu seiner Identifizierung führen könnten? Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0. Martin Ahlich
mehr