Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Taschendiebstahl im Laden, Einbrüche, Fahrraddiebstähle, Beschädigte Autos,

(ots) - Taschendiebstahl im Laden

Marburg Am Montag, 20. Oktober, gegen 20.45 Uhr schlug ein Taschendieb in einem Verbrauchermarkt in der Ockershäuser Allee zu. Er stahl einem 45-jährigen Kunden die Geldbörse, die der eingewickelt in einer Einkaufstasche in seinen Einkaufswagen abgelegt hatte. In der abgegriffenen schwarzen Ledergeldbörse waren Bargeld, Ausweise und Debitkarten. Im Zusammenhang mit dem Diebstahl bittet die Polizei um Hinweise, insbesondere zu einem Mann, der zur Tatzeit durch sein merkwürdiges Verhalten auffiel. Der Mann war Ende 30 Jahre alt, ca. 1,65 Meter groß, augenscheinlich ausländischer Herkunft und bekleidet mit schwarzer Lederjacke und schwarzen Schuhen. Weitere Hinweise zu diesem Mann bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Fahrraddiebstähle

  1. Cube Crossbike gestohlen

Marburg Vom Fahrradabstellplatz am Marburger Hauptbahnhof stahl ein Dieb zwischen Freitag, 17. Und Montag, 20. Oktober ein schwarzes Crossbike des Herstellers Cube. Das LTD CLS Pro im Wert von mindestens 500 Euro war it einem Stahlseil gesichert. Sachdienliche Hinweise zu dem Diebstahl und zum Verbleib des Rades bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

  1. Trekkingrad aus Gitterbox gestohlen Marburg Als die Besitzerin am 01. Oktober ihr Damenrad wieder benutzen wollte, stellte sie den Diebstahl fest. Sie hatte ihr Corona Bravo 21 Ende Juli in einer abgeschlossenen Stahlgitterbox in der Gisselberger Straße abgestellt. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Beschädigte Autos

  1. Rückleuchte demoliert

Marburg Auf dem Parkplatz zwischen der Pforte und einem Haus der Klinik an der Cappeler Straße parkte der silberne Polo, an dem jemand die rechte Ruckleuchte beschädigte. Die Tatzeit war zwischen Freitag, 17. Oktober, 15.30 Uhr und Montag, 20. Oktober, 11.30 Uhr. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

  1. Motorhaube mit Fäusten traktiert

Marbach Wegen dreier Dellen, die ein Mann mit den Fäusten in die Motorhaube seines braunen BMW X 1 schlug, erstattete der 82-jährige Fahrer eine Anzeige. An dem Auto entstand ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Der Vorfall war am Montag, 20. Oktober, gegen 16.30 Uhr am oberen Rotenberg nahe der dortigen Gärtnerei. Der Mann sei plötzlich auf die Straße getreten und habe zugeschlagen. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

  1. Reifen platt gestochen

Kirchhain Den rechten Vorderreifen eines blauen VW Golf stach ein Unbekannter in der Nacht zum Dienstag, 21. Oktober platt. Der Wagen parkte zur Tatzeit in der Karlsbader Straße. Sachdienliche Hinweise zu der Sachbeschädigung bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Arbeitsgeräte weg

Marburg Vor 14 Tagen hatte der Inhaber einer Objektschutzfirma seine Arbeitsgeräte zuletzt gesehen. Als er sie am Montag, 20. Oktober brauchte, waren sie weg. Die Geräte, ein Rasenmäher und ein Laubgebläse verschwanden aus dem Lager in der Straße Am Schwanhof. Bei dem Rasenmäher handelt es sich um ein Gerät des Herstellers SABO in orange mit einer Schnittbreite von mindestens 50 Zentimetern. Eigene Nachforschungen nach dem Verbleib verliefen bislang erfolglos. Das Laubgebläse ist orange und weiß. Auf diesem steht der Name des Objektschutzbetriebs. Der Wert der beiden Geräte beträgt über 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch in der Hahnengasse

Stadtallendorf Der Einbrecher brach zunächst in die angrenzende Scheune und von dort durch das Aufhebeln von gleich drei Türen in das Einfamilienhaus in der Hahnengasse ein. Der Täter betrat sämtliche Zimmer, öffnete und durchsuchte das Mobiliar und alle Behältnisse. Er nahm letztlich eine Motorsäge und drei Uhren mit. Der reine Sachwert der Gesamtbeute dürfte dabei sicherlich unter dem ideellen Wert der Uhren liegen. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit von Samstag auf Sonntag, 19. Oktober, zwischen 19.30 und 17.25 Uhr bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 oder die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Zu laut und keine Zeit Einbruch gescheitert

Niederweimar "Einbrecher haben nur wenig Zeit und vertragen keinen Lärm! Wer einem Einbrecher also Hindernisse entgegensetzt, die ihn Zeit kosten und/oder deren Beseitigung Lärm verursacht, der erhöht die Sicherheit seines Hauses oder seiner Wohnung schon mal ganz erheblich!" Das Vorgehen eines Einbrechers in der Herborner Straße verursachte vermutlich zu viel Lärm. Er brach ab und blieb ohne Beute. Der Täter hatte mit mehreren Steinwürfen versucht, ein Fenster eines Imbisses einzuwerfen. Letztlich zerbrach das Glas zwar, aber ein Einstieg gelang nicht. Es blieb beim reinen Sachschaden am Fenster. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Einbruchs und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit zwischen Sonntag, 19. Oktober, 22 Uhr und Dienstag, 21. Oktober, 09.40 Uhr. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Ort
Veröffentlicht
21. Oktober 2014, 12:37
Autor
Rautenberg Media Redaktion