Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares

Reifendiebe festgenommen- Vergessener Reifenaufkleber verriet mutmaßliche Täter

whatsapp shareWhatsApp

(ots) -

Reifendiebe festgenommen

Vergessener Reifenaufkleber verriet mutmaßliche Täter

Landkreis Marburg Biedenkopf / Pasewalk

Die Bundespolizei Pasewalk nahm am Freitag, dem 05. Februar um 07.39

Uhr an der polnischen Grenze drei mutmaßliche Reifendiebe in einem

weißen Daimler Sprinter fest. In dem Wagen befanden sich fast 100

hochwertige Reifen mit Felgen im Gesamtwert von mehreren zehntausend

Euro. Zumindest ein Teil stammt definitiv aus einem Einbruch in das

Reifenlager eines Autohauses in Kirchhain.

Bei den Festgenommenen handelte es um polnische Staatsbürger im Alter

zwischen 17 und 21 Jahren. Gegen alle drei erließ ein Richter des

Amtsgerichts Pasewalk Haftbefehle.

Die Kriminalpolizei Marburg vermutet aufgrund gefundener Spuren und

wegen der nahezu gleichen Tatbegehungsweise, dass die Festgenommenen

auch etwas mit weiteren Einbrüchen in Reifencontainer im Landkreis zu

tun haben. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die Täter des nächtlichen Einbruchs in Kirchhain hatten ein

Bügelschloss für die Schließkette am Rolltor des Firmengeländes

geknackt, um auf den Hof fahren zu können. Sie deckten einen

Bewegungsmelder zu und schoben oder zogen einen VW Bus zur Seite, der

aufgrund eines vorangegangenen Einbruchs als zusätzliche Sicherung vor

dem als Reifenlager dienenden Container stand. Aus dem dann

aufgehebelten Container stahlen sie zahlreiche Reifensätze mit Felgen.

Die Täter verließen den Tatort und richteten ihn wieder so her, dass

der Einbruch nicht sofort ins Auge fällt. Sie stellten den Multivan

zurück vor den Container, schlossen das Rolltor und legten auch die

Kette wieder um.

Bei der Bearbeitung der Beute unterlief den Tätern ein folgenschwerer

Fehler. Sie übersahen einen Reifenaufkleber. Genau dieser fiel den

aufmerksamen Beamten der Bundespolizei bei der Kontrolle auf der

Autobahn Berlin-Stettin nahe der deutsch-polnischen Grenze bei Penkum

auf. Die weiteren Ermittlungen brachten die Erkenntnis, dass es sich

bei den Reifen offenbar um Beute aus einem Einbruch in der

vorhergehenden Nacht handelte. Daraufhin erfolgte die Festnahme der

drei jungen Männer.

Die Kripo Marburg arbeitet mit der Polizei Pasewalk zusammen.

Die Kripo Marburg vermutet aufgrund der Vorgehensweise bei dem

Einbruch in Kirchhain und wegen bereits gesicherter Spuren anderer

Einbrüche in

Reifencontainer einen Tatzusammenhang. Die Festgenommenen stehen im

Verdacht, in den letzten Wochen für beide Einbrüche in das Reifenlager

des Autohauses in Kirchhain, in das Reifenlager eines Reifenhandels in

Kirchhain und in den Lagercontainer eines Reifenhandels in Biedenkopf

verantwortlich zu sein. Die letzte Tat blieb aufgrund der frühzeitigen

Entdeckung durch einen Mitarbeiter des Schneeräumdienstes im

Versuchsstadium stecken. Die Täter hatten keine Zeit mehr die

bereitgelegten Reifen zu verladen. Die Ermittlungen dauern an.

Martin Ahlich

Ort
Veröffentlicht
08. Februar 2010, 14:43
Autor
whatsapp shareWhatsApp

KOMMENTARE

Melde dich an, um dich zu beteiligen. Du hast noch kein Konto? Registriere dich jetzt!