Sag uns, was los ist:

  • 0Likes
  • 0Shares
Dieb nutzt Fußballspiele; Geldrollen im Getränkemarkt gestohlen; Intensivtäter festgenommen; "Bücherpirat"; Geldbörse gestohlen; aufgetaucht; Schäden am Amönauer Dorfgemeinschaftshaus; Unfallfluchten

(ots) -

Dieb nutzt Fußballspiele

Cölbe/Fronhausen

Mit nahezu identischer Arbeitsweise gingen Diebe vor, die während

zweier Fußballspiele in die Umkleidekabinen vordrangen und

anschließend mit den in den Sporttaschen oder Spinden wohl gezielt

gesuchten und gefundenen Schlüsseln, die Autos der Sportler zu

durchsuchten.

In der Sporthalle in der Rosenstraße in Cölbe stahl der Täter am

Donnerstag, dem 05. August Handys und Geldbörsen. Er stieg in

mindestens drei Autos ein. Die Tatzeit dürfte zwischen 18.30 und 19

Uhr liegen. Die Autos standen auf den Parkplätzen rund um die

Sporthalle, die direkt neben dem Fußballplatz steht.

Am gleichen Tag, fast zur gleichen Zeit ereignete sich ein

gleichgelagerter Fall auf dem Sportgelände des SG Fronhausen.

Der Täter stahl in der Umkleidekabine einen Autoschlüssel, durchwühlte

den Wagen regelrecht, fand aber nichts stehlenswertes.

Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg

unter Telefon 06421/406-0.

Zur Verhinderung derartiger Diebstähle rät die Polizei:

  • in jedem Fall unbedingt die Umkleidekabine abzuschließen

  • Wertsachen - und dazu gehört auch ein Autoschlüssel - nicht in der

Kabine zurückzulassen

  • mit der Aufbewahrung der gesammelten Wertsachen eine Person des

Vertrauens zu beauftragen

  • grundsätzlich nur die unbedingt notwendigen Wertsachen mitzunehmen.

Geldrollen im Getränkemarkt gestohlen

Amöneburg

Diebe stahlen am Montag, dem 02. August, zwischen 15.30 und 18 Uhr

mehrere Geldrollen aus einem geschlossenen Fach des Verkaufstresens

eines Getränkemarktes in der Straße Zu den kleinen Mühlewiesen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Stadtallendorf um Hinweise

zu zwei Männern, die sich gegen 17.30 Uhr in dem Geschäft befanden.

Die beiden Männer, ca. 25 Jahre alt, schlank, schwarzhaarig und

vermutlich Deutsche verließen das Geschäft nach vier Minuten mit einer

gekauften Flasche Eistee.

Von diesen Männern erhofft sich die Polizei Hinweise, die zur

Aufklärung des Diebstahls von über 220 Euro beitragen. Polizei

Stadtallendorf, Tel. 06428/93050.

Intensivtäter nach Diebstahl festgenommen

Stadtallendorf

Die Polizei Stadtallendorf nahm zwei Intensivtäter fest, die in

dringendem Verdacht stehen, am Donnerstag, dem 05. August in einem

Fotogeschäft in der Marktstraße drei Digitalkameras gestohlen zu

haben. Der Festgenommene, bei dem die Polizei zwei Beutestücke

sicherstellte, räumte die Tat ein, der andere machte keine Angaben.

Die dritte Kamera blieb bislang verschwunden.

Die Männer tauchten gegen 10 Uhr in dem Geschäft auf und gingen

arbeitsteilig vor. Während der eine die Verkäuferin in ein Gespräch

verwickelte und so gezielt ablenkte, griff der andere zu. Er steckte

drei original verpackte Digitalkameras im Wert von etwas über

vierhundert Euro ein.

Nach den ersten Ermittlungen richtete sich der Tatverdacht sehr

schnell gegen einen polizeilich bekannten 34-jährigen

Stadtallendorfer. Die Polizei nahm diesen Intensivtäter nur

unwesentlich später im Stadtgebiet fest. Er hatte zwei der drei

Fotoapparate dabei. Er räumte in seinen ersten Vernehmungen den

Diebstahl ein.

Nach weiteren Ermittlungen erfolgte am Freitag, dem 06. August, am

Vormittag, die Festnahme seines mutmaßlichen Mittäters. Dieser

27-jährige Intensivtäter aus Stadtallendorf lässt sich anwaltlich

vertreten und hüllt sich in Schweigen. Er hatte die noch gesuchte

dritte Kamera nicht bei sich. Nach Erkenntnissen der Polizei war der

27-jährige an dem Donnerstag ein zweites Mal in dem Fotoladen. Am

Nachmittag erbeutete er allerdings nur zwei leere Verpackungen. Die

Apparate hatten die Verantwortlichen nach den schlechten Erfahrungen

vom Vormittag nämlich woanders deponiert. Die Ermittlungen gegen die

beiden, gegen die keine ausreichenden Haftgründe vorlagen, dauern an.

"Bücherpirat" aufgetaucht

Biedenkopf

Nach den entsprechenden Medienberichten meldete sich bei der Polizei

Biedenkopf ein aufmerksamer Bürger und gab Hinweise auf den Verbleib

der beim Biedenköpfer Stadtfest gestohlenen Figur im Piratenlook. Die

Polizei stellte den leider beschädigten ehemals Bücher haltenden

Nelson in einem Garten direkt an der Lahn zwischen der Obermühlsbrücke

und er THW-Brücke sicher. Bei der Landung nach dem unfreiwilligen Flug

über die etwa 1,50 Meter hohe Hecke verlor der nasse und stark

verschmutzte Nelson leider eine Hand und seinen Kopf. Bislang ergaben

sich keine Hinweise auf die Diebe. Polizei Biedenkopf , Tel.

06461/92950.

Schäden am Amönauer Dorfgemeinschaftshaus

Amönau

Die Stadt Wetter und speziell die Gemeinde Amönau beklagt einen

Schaden in Höhe von mindestens 700 Euro durch diverse

Sachbeschädigungen am Dorfgemeinschaftshause im Harkauer Weg.

Brandflecken befinden sich an der Eingangstür zur Kegelbahn. Über dem

Eingang ist eine Überdachung beschädigt. Eine Lampe der Beleuchtung

des Gehwegs Zur Koppe erlitt Schäden.

Die notdürftig reparierte Lampe und das Anschrauben eines

abgebrochenen Sockels deuten darauf hin, dass die Verursacher

zumindest um die Schadensbeseitigung bzw. Begrenzung bemüht sind. Die

Maßnahmen reichen allerdings nicht aus.

Da sich der Verursacher nicht meldete, um für den Schaden komplett

gerade zu stehen, erstattete die Stadt nun eine Anzeige wegen der

Sachbeschädigungen, die sich zwischen Montag, dem 07. Juni und

Donnerstag, dem 05. August ereigneten. Hinweise bitte an die Polizei

Marburg unter Telefon 06421/406-0.

Geldbörse gestohlen

Marburg

Im Zusammenhang mit dem Diebstahl einer Geldbörse mit üblichem Inhalt

sucht die Polizei Marburg einen schlanken, ca. 1,70m großen Mann mit

halblangen lockigen Haaren. Der Mann hatte eine dunkle Hautfarbe, trug

ein Stirnband und war mit Krücken unterwegs. Er war bereits öfter im

Haus einer karitativen Einrichtung in der Schückingstraße aufgefallen,

so auch am Donnerstag, dem 05. August zwischen 10.30 und 11.30 Uhr.

Kurze Zeit später stellte die Bestohlene den Verlust der Geldbörse aus

einem der Büroräume fest.

Ob der Mann, der sich auch als Schmuckverkäufer in der Barfüßer Straße

betätigt haben soll, mit dem Diebstahl etwas zu tun hat, steht derzeit

nicht fest.

Hinweise bitte an die Polizei Marburg unter Telefon 06421/406-0.

Unfallflucht nach Parkplatzrempler

Kirchhain

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Fuldaer Straße kam

es am Donnerstag, dem 05. August, zwischen 15.45 und 16.30 Uhr zu

einer Unfallflucht. Ein unbekannter Autofahrer hatte vermutlich beim

Ein- oder Ausparken die hintere Stoßstange eines blauen Peugeot 206

beschädigt. Möglicherweise hat der Fahrer den leichten Schaden nicht

bemerkt. Er fuhr davon, ohne eine Nachricht zu hinterlassen.

Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/93050.

.

Unfallflucht auf Pendlerparkplatz

Niederwalgern

Am Donnerstag, den 05. August, um 06.30 Uhr stellte eine 43-jährige

Frau aus Weimar ihren blauen Ford Fiesta auf den Pendlerparkplatz in

der Bahnhofstraße.

Als sie gegen 18.15 Uhr zurückkehrte, stellte sie einen Schaden an der

Stoßstange vorne rechts fest. Einen Zettel fand sie nicht am Auto.

Die Polizei Marburg ermittelt und bittet um Hinweise unter Telefon

06421/406-0

Martin Ahlich

Ort
Veröffentlicht
06. August 2010, 12:14
Autor
Unserort Redaktion